Planted Foods bekommt Gelder von Venture Kick

23. März 2020 14:12

Zürich - Die Förderinitiative Venture Kick unterstützt Planted Foods mit 150'000 Franken. Die Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich stellt Alternativen zu Fleisch aus gelben Erbsen her. Planted Hühnerfleisch wird sogar von Gault-Millau-Köche verwendet.

Venture Kick unterstützt Jungunternehmen von der Idee bis zur Firmengründung. „In Corona-Zeiten, wenn Start-ups es am meisten brauchen, unterstützt und finanziert Venture Kick weiterhin Schweizer Start-ups ohne Unterbrechung“, informiert die Förderinitiative in einer Mitteilung

Bei der aktuellen Finanzierungsrunde wurde Planted Foods mit einem Förderbeitrag von 150'000 Franken bedacht. Die Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) stellt Alternativen zu Fleisch aus Protein und Fasern von gelben Erbsen her. Das bereits in 200 Coop-Filialen erhältliche Planted-Hühnerfleisch hat sogar Gault-Millau-Köche überzeugen können. Derzeit arbeitet das Jungunternehmen daran, seine Produktpalette auf weitere fleischlose Hühnerprodukte und geschrotetes Schweinefleisch auszudehnen.

„Venture Kick schafft ein sehr dynamisches Umfeld, um den Geschäftsplan sowie die Ausführung zu hinterfragen und die nächste Stufe zu erreichen“, erläutert Pascal Bieri, Co-Gründer von Planted, in der Mitteilung. „Das Feedback hat uns geholfen, uns wieder auf die Dinge zu konzentrieren, die wirklich wichtig sind.“

Im Jahr 2020 will Venture Kick insgesamt 5 Millionen Franken an Schweizer Tech-Start-ups vergeben, um ihnen bei der Erschliessung von globalen Märkten zu helfen. Mit der Durchführung der Initiative hat die Venture Kick Stiftung dabei das Institut für Jungunternehmen (IFJ) betraut, welches in Schlieren, St.Gallen und Lausanne vertreten ist. hs

Aktuelles im Firmenwiki