Pilatus gelingt in Venedig eine Premiere

09. April 2021 09:48

Stans - Erstmals ist ein Businessjet auf der Graspiste des Flughafens auf dem Lido di Venezia gelandet. Die PC-24 des Nidwaldener Flugzeugherstellers Pilatus ist der einzige Businessjet der Welt, der solche Flugplätze anfliegen kann.

Der Flugplatz Venedig-Lido hat eine Premiere gefeiert: Erstmals ist ein Businessjet auf seiner Graspiste gelandet. Die PC-24 von Pilatus sei von Beginn an für den Einsatz auf Naturpisten entwickelt worden, so der Nidwaldner Flugzeughersteller Pilatus in einer Unternehmensmitteilung

Seit Anfang 2020 verfügt Pilatus über die komplette sogenannte Rough Field-Zertifizierung für den PC-24 Super Versatile Jet. Damit sei dieses Flugzeug der erste Businessjet, der ausser auf trockenem Sand und Schotter auch auf Gras, nasser Erde und Schnee starten und landen kann. Dadurch habe er Zugang zu fast doppelt so vielen Flugplätzen weltweit. So könne er häufig sehr viel näher am eigentlichen Reiseziel landen. Auch liege der administrative und zeitliche Aufwand auf kleinen Flugplätzen bei einem Bruchteil dessen, was an grossen Flughäfen anfalle.

Über 100 dieser Maschinen seien bereits tagtäglich auf allen Kontinenten unterwegs: als Ambulanzflugzeug im australischen Outback und in Alaska, als Geschäftsreiseflugzeug in den USA oder für einen deutschen Autohersteller. Auch als Regierungsflugzeug im Süden Afrikas und für den Schweizer Bundesrat sei der PC-24 im Einsatz. mm

Aktuelles im Firmenwiki