Partners Group steigt bei Telepass ein

19. Oktober 2020 15:18

Baar ZG - Partners Group wird 49 Prozent Anteile an Telepass erwerben. Nach der Übernahme wird die Investmentgruppe aus Baar gemeinsam mit der italienischen Atlantia Group Eigentümer des Anbieters von elektronischen Mautsystemen.

Partners Group und Atlantia wollen mit ihrer Beteiligung an Telepass aus dem Anbieter elektronischer Mautsysteme (ETC) einen europäischen Marktführer in diesem Segment machen, heisst es in der Medienmitteilung von Telepass. Die Atlantia Group habe sich vertraglich verpflichtet, 49 Prozent der Telepass-Anteile an die Partners Group aus Baar zu verkaufen. Die werde Miteigentümer an Telepass. Das Unternehmen bietet laut Medienmitteilung von Telepass elektronische Mautdienste für rund 7 Millionen Kunden an, mit mehr als 12 Millionen aktiven Zahlungsgeräten. Insgesamt 105'000 Kilometer Autobahnnetz würden in 14 europäischen Ländern bedient. Hinzu kämen Dienstleistungen wie digitale Zahlungen für Kraftstoff, Parken, Taxis, Car- und Bike-Sharing-Dienste sowie Versicherungen.

Im Anschluss an die Transaktion, deren Wert auf rund 1 Milliarde Euro beziffert wird, wollen Partners Group und Atlantia mit dem Management von Telepass laut der Medienmitteilung des Investmentdienstleisters das Wachstum beschleunigen und eine führende paneuropäische Plattform für kundenzentrierte Mobilitätsdienste schaffen. Die reichen von der sogenannten One-Stop-Zahlung bis zum Versicherungsschutz in ganz Europa.

Laut Gabriele Benedetto, Hauptgeschäftsführerin von Telepass, erfolgt die Beteiligung „an einem Schlüsselpunkt des Wachstums von Telepass“. Dazu Livio Fenati von Partners Group: „Dies ist eine überzeugende Gelegenheit, einen herausragenden, nicht zyklischen Vermögenswert mit einer starken Marke in dem attraktiven, wachstumsstarken Transportsektor zu unterstützen.“ Telepass sei im wachsenden elektronischen Zahlungssektor einzigartig positioniert. gba

Aktuelles im Firmenwiki