Park Innovaare sucht mit CERN neue Ideen

08. April 2020 13:15

Villigen AG - Der Hightech-Wettbewerb BIC of CERN Technologies sucht zum dritten Mal Start-ups, die Beschleunigertechnologie einsetzen. Er will jungen Unternehmen die Zusammenarbeit mit dem CERN und dem Paul Scherrer Institut ermöglichen.

Ab sofort und bis zum 30. April können sich Start-ups mit einer Geschäftsidee und einem Produkt, das Beschleunigertechnologien anwendet, beim Business Incubation Centre (BIC) of CERN Technologies des Park Innovaare bewerben. Die Gewinnerfirmen sollen langfristig im Park Innovaare angesiedelt werden. So könnten sie laut einer Medienmitteilung „von den optimalen Bedingungen und der Nähe zum Paul Scherrer Institut (PSI) profitieren“.

Sämtliche Kandidaten, die sich beim Inkubator-Wettbewerb anmelden, nehmen mit ihrer Geschäftsidee automatisch auch an der Swiss Innovation Challenge der Fachhochschule Nordwestschweiz für Unternehmensführung (FHNW) teil.

Der Gewinner des BIC of CERN Technologies-Programms wird während zwei Jahren unterstützt. Kernelemente der Förderung sind neben der Gewährung von Vorzugskonditionen bei der Nutzung von Patenten des CERN auch der erleichterte Zugang zur komplementären Expertise des PSI. Ausserdem bekommt er ein Startkapital in Höhe von 50'000 Franken.

Alle Informationen erhalten interessierte Firmen und Einzelpersonen auf der Internetseite des Inkubators. mm

Aktuelles im Firmenwiki