Öffentlicher Kühlschrank rettet Lebensmittel

19. Juni 2020 12:16

Dietikon ZH - Die Initiative Madame Frigo hat in Dietikon einen öffentlichen Kühlschrank aufgestellt. Dort können Anwohner Lebensmittel hinterlegen oder entnehmen, die noch frisch sind. Auf diese Weise soll die Verschwendung von Lebensmitteln bekämpft werden.

Der öffentliche Kühlschrank von Madame Frigo ist in der Freizeitanlage Chrüzacher aufgestellt worden, wie es in einem Artikel von Nau.ch heisst. Anwohnerinnen und Anwohner können ihn einerseits nutzen, um dort frische Lebensmittel, die sie selber nicht mehr brauchen, zu hinterlegen. Und andererseits können sie sich auch an dem Kühlschrank bedienen. Laut Madame Frigo geht rund ein Drittel aller in der Schweiz hergestellten Lebensmittel zwischen Feld und Teller verloren. Daher soll das Projekt helfen, Food Waste zu reduzieren.

Der Kühlschrank ist für Obst, Gemüse, Brot und verpackte Lebensmittel gedacht, die ihr Haltbarkeitsdatum noch nicht überschritten haben. „Fleisch, Fisch, Alkohol und angebrauchte oder selbstgemachte Produkte hingegen gehören nicht in den Kühlschrank“, heisst es bei Nau.ch.

Die aus Bern stammende Madame Frigo hat das Konzept bereits an mehreren Standorten in der Schweiz umgesetzt. Auch dort werden die Kühlschränke jeweils von Helferinnen und Helfern aus dem Quartier sauber gehalten. jh

Aktuelles im Firmenwiki