OceanSafe liegt mit Nachhaltigkeit im Trend

22. Januar 2020 14:44

Bern - OceanSafe stellt vollkommen schadstofffreie Heimtextilien her. Für seine nach dem Cradle to Cradle-Prinzip produzierten Produkte wurde das Berner Textilunternehmen beim Trendscouting der Architekturzeitschrift „AIT“ mit einer speziellen Erwähnung ausgezeichnet.

Auf der Messe für Heimtextilien in Frankfurt am Main spürt die Architekturzeitschrift „AIT“ seit Jahren neue Trends am Textilienmarkt auf. Auch in diesem Jahr waren rund 40 Trendscouts auf der grössten internationalen Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien unterwegs, „um die innovativsten Produkte“ zu ermitteln, schreibt OceanSafe in einer Mitteilung. Das Berner Textilunternehmen war mit seinen vollkommen biologisch abbaubaren Textilen in Halle 8 der Heimtextil vertreten.

Das erst im letzten Jahr gegründete Jungunternehmen von Manuel Schweizer stellt ausschliesslich schadstofffreie Textilien her, die sich nach Gebrauch wieder in den biologischen Kreislauf integrieren lassen. Die Marke stehe „für ein neues Zeitalter der Textilherstellung“, schreibt OceanSafe in seiner Selbstdarstellung. „Denn wo keine Schadstoffe reinkommen, kommen auch nie solche raus!“

Alle Produkte von OceanSafe entsprechen mindestens dem  Cradle to Cradle-Goldstandard. Dieser garantiert, dass die in den Textilien enthaltenen Materialien keine Schadstoffe enthalten und entweder wiederverwertet oder kompostiert werden können. Beim Faktor Materialgesundheit erreicht OceanSafe sogar den Platinstandard. Zudem werden die Nähateliers des Unternehmens in der Türkei hinsichtlich ihrer Arbeitsbedingungen von der Stiftung Fair Wear überprüft.

Die „nach Gebrauch wieder zum Nährstoff für kommende Generationen“ werdenden Textilien von OceanSafe hätten auf der Heimtextil in Frankfurt auch die dreiköpfige Jury der Trendscouts von „AIT“ überzeugt, heisst es in der Mitteilung weiter. Das Berner Jungunternehmen erhielt einen von insgesamt drei sogenannten Special Mentions, die auf der Messe vergeben wurden. hs

Aktuelles im Firmenwiki