OceanSafe erhält Deutschen Nachhaltigkeitspreis

04. Dezember 2020 11:59

Düsseldorf/Bern - OceanSafe gehört zu den Gewinnern des erstmals verliehenen Deutschen Nachhaltigkeitspreises Design. Das Berner Unternehmen hat mit seinem kreislauffähigen Baukaustensystem für die Textilindustrie überzeugt. Zu den Gewinnern gehört auch Werner & Mertz.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird jedes Jahr an nachhaltige Spitzenleistungen vergeben. In diesem Jahr wurde er erstmals auch in der Kategorie Design vergeben. Die rege Beteiligung mit insgesamt 104 Finalisten habe gezeigt, „dass wir mit unserem neuen Design-Wettbewerb ein sensibles und wichtiges Thema aufgegriffen haben, das trotz oder vielleicht auch gerade wegen der aktuellen Pandemie besondere Relevanz erhält“, wird Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, in einer Mitteilung zur Verleihung zitiert.

Zu den insgesamt 37 Gewinnern gehört OceanSafe. Das in Bern und im nordrhein-westfälischen Krefeld ansässige Unternehmen hat die Jury mit einem Baukastensystem für die Herstellung umweltfreundlicher Produkte überzeugt. Dieses ist nach dem Cradle to Cradle Certified Gold-Standard zertifiziert. Es stellt damit sicher, dass sämtliche ausgewaschenen Mikrofasern für den biologischen Kreislauf unbedenklich sind. OceanSafe nehme die ausgedienten Textilien zurück und führe sie der industriellen Kompostierung zu. Mit seinen 18 verschiedenen Garnen biete OceanSafe ein bemerkenswert breites und hochwertiges Sortiment an. 

Auch die kreislauffähigen Verpackungen der Marke Frosch des Anbieters Werner & Mertz wurden ausgezeichnet. Werner & Mertz hat bei der Entwicklung solcher kreislauffähigen Verpackungen unter anderem mit EPEA Switzerland zusammengearbeitet. EPEA Switzerland mit Sitz in Bäch SZ ist akkreditierter Gutachter für den Cradle to Cradle Certified-Zertifizierungsstandard und weltweit tätig. Es hat auch die Produkte von OceanSafe zertifiziert. stk

Aktuelles im Firmenwiki