Occlutech kommt bei Studie zu Herzimplantat voran

26. Februar 2021 10:12

Schaffhausen - Das Schaffhauser Medtech-Unternehmen Occlutech hat die Rekrutierung von Patienten für seine Pilotstudie zu seinem Herzimplantat abgeschlossen. Das Ziel ist es, die Wirksamkeit und Sicherheit des Implantats bei Patienten mit Herzinsuffizienz zu testen.

Occlutech konnte die Patientenrekrutierung für seine sogenannte PRELIEVE-Studie erfolgreich abschliessen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Im Rahmen der Studie soll die Wirksamkeit und Sicherheit seines Atrial Flow Regulators (AFR) bei Patienten mit Herzinsuffizienz getestet werden.

Patienten mit Herzinsuffizienz leiden laut Occlutech auch in Folge von medizinischer Therapie oft unter anhaltenden Symptomen und geringer Lebensqualität als Folge des erhöhten linksatrialen Drucks. AFR ist ein minimalinvasives Herzimplantat, das einen kontrollierten Blutfluss vom überlasteten linken Vorhof zum rechten Vorhof mit niedrigem Druck ermöglicht.

„Der Abschluss der Rekrutierung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für Occlutech und wir freuen uns, diese Therapieoption für Patienten mit Herzinsuffizienz mit unseren klinischen Aktivitäten zu unterstützen“, lässt sich Sabine Bois, CEO Occlutech Group, in der Mitteilung zitieren.

Occlutech hatte erst im Dezembr den Status eines Breakthrough Device für AFR von der amerikanischen Gesundheitsbehörde (FDA) erhalten. Dieser Status kennzeichnet neue Therapien für schwere Krankheiten, deren Entwicklung, Bewertung und Zulassung beschleunigt werden sollen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki