Nidwalden verdrängt Hongkong vom Spitzenplatz

18. Januar 2022 13:45

Basel - Die Steuerreform hat die Attraktivität der Schweizer Kantone verbessert. Im Taxation Index von BAK Economics löst Nidwalden den bisherigen Spitzenreiter Hongkong bei der ordentlichen Besteuerung von Unternehmen ab. Im Durchschnitt ist die Steuerbelastung der Schweiz geringer als in Singapur.

Die Steuerbelastung für ordentlich besteuerte Unternehmen in der Schweiz hat nach der Anfang 2020 in Kraft getretenen Steuerreform deutlich abgenommen, erläutert BAK Economics in einer Mitteilung zum aktuellen Taxation Index des Wirtschaftsforschungsinstituts und des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung. Ihm zufolge ist die durchschnittliche Steuerbelastung der 26 Kantone zwischen 2019 und 2021 von 15,8 auf 13,9 Prozent gesunken. Die Schweiz habe im seit 2003 beobachteten internationalen Trend zur Senkung der effektiven Unternehmenssteuerbelastung stets sowohl im Durchschnitt als auch mit dem Maximalwert aller 26 Kantone unter dem internationalen Durchschnitt gelegen, erläutern die Analysten von BAK Economics.

Im aktuellen Index hat Nidwalden mit einer effektiven Unternehmenssteuerbelastung von 9,8 Prozent den bisherigen Spitzenreiter Hongkong (9,9 Prozent) verdrängt. Direkt hinter dem nun zweitplatzierten Hongkong folgen mit Werten zwischen 10,0 und 10,6 Prozent die Kantone Uri, Obwalden, Appenzell Ausserrhoden, Luzern, Glarus und Thurgau. Nach Ungarn (10,9 Prozent) auf dem neunten Platz schliessen sich Basel-Stadt, Schwyz, Schaffhausen, St.Gallen, und Graubünden mit Werten zwischen 11,0 und 12,9 Prozent an. Zürich und Bern weisen mit jeweils 16,7 Prozent die höchste Steuerbelastung innerhalb der Schweizer Kantone auf, werden im Index international jedoch nur von Hongkong, Ungarn, Irland, Singapur, Polen und Tschechien geschlagen.

Im Durchschnitt liegt die Schweiz mit einer Steuerbelastung von 13,9 Prozent dicht hinter Irland (13,8 Prozent) und noch vor Singapur (15,6). In der Mitteilung weisen die Analysten von BAK Economics zudem auf die Attraktivität des Landes gegenüber seinen Nachbarn hin. Hier liegen die Werte für die effektive Unternehmensbesteuerung zwischen 22,5 Prozent in Österreich und 29,3 Prozent in Deutschland. hs

Aktuelles im Firmenwiki