Neuer Fonds soll Sanierungsstau lösen

30. Oktober 2019 15:14

Zürich - Ein neuer Fonds soll denjenigen Bauherren langfristige Kredite geben, die ihre Liegenschaften energetisch sanieren wollen. Swisscleantech will mit diesem Vorschlag den Sanierungsstau in der Schweizer Immobilienbranche lösen.

In der Schweiz werden jährlich weniger als 1 Prozent der Immobilien energetisch saniert. „Bei diesem Tempo dauert es bis ins 22. Jahrhundert, um den gesamten Gebäudepark klimatauglich zu machen“, schreibt Christian Zeyer in einem Meinungsbeitrag in der „Neuen Zürcher Zeitung“. Um die Schweiz bis 2050 wie angestrebt klimaneutral zu machen, brauche es eine jährliche Sanierungsquote von 3 Prozent, so der Geschäftsführer von swisscleantech.

Zeyer macht in der Finanzierung von Sanierungen einen der Gründe für den Sanierungsstau aus: Wenn Hausbesitzer in Zeiträumen von zehn oder 15 Jahren kalkulierten, rentierten sich die hohen einmaligen Investitionen für die Sanierung nicht. Anders wäre es, wenn über die ganze Lebensdauer von 30 Jahren für die sanierten Elemente gerechnet würde.

Swisscleantech schlägt daher zusammen mit Experten der Hochschulen Rapperswil und Luzern ein alternatives Finanzierungsinstrument vor. Dabei würde ein schweizweiter Fonds für die Gebäudemodernisierung geschaffen. Dieser sollte die Mittel in Form von Krediten an die Bauherren geben, die damit in die Gebäudehülle und die Gebäudetechnik investierten. „Anders als das bestehende staatliche Gebäudeprogramm, das nur einen geringen Teil der Kosten für eine energetische Sanierung deckt, kann der neue Fonds bis 100 Prozent der Kosten übernehmen, um eine Immobilie klimatauglich zu machen“, so Zeyer. Die Hausbesitzer könnten diesen Kredit dann über die gesamte Lebensdauer der Investition zurückzahlen.

Aus der Sicht Zeyers gewinnen alle Akteure: „Die Hauseigentümer sichern sich gegen Schwankungen der Energiepreise und steigende CO2-Abgaben ab und machen ihr Gebäude fit für die Zukunft. Finanzinstituten gelingt es, ihre Gelder langfristig und klimawirksam anzulegen, was bei den anhaltenden Tiefstzinsen besonders relevant ist.“ Und die Schweiz kann ihre Klimaziele erfüllen. stk

Aktuelles im Firmenwiki