Nachhaltigkeit wird für KMU wichtiger

21. April 2022 13:19

Baar ZG - Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt trotz Krisenzeiten bei Schweizer KMU an Bedeutung. Mehr als zwei Drittel von ihnen haben in den vergangenen zwölf Monaten entsprechende Massnahmen umgesetzt. Das zeigt eine Umfrage des B2B-Spezialisten für Online-Reichweite, Visable.

Die Corona-Pandemie und der Ukrainekrieg haben das Engagement Schweizer KMU für Klima und Umwelt nicht verringert, im Gegenteil: Für 46 Prozent der befragten Schweizer KMU hat der Stellenwert von Nachhaltigkeit zugenommen; für 18 Prozent deutlich und für 28 Prozent etwas. 69 Prozent aller Schweizer KMU haben in den vergangenen zwölf Monaten entsprechende Massnahmen ergriffen. Das belegt eine repräsentative Umfrage, die vom Marktforschungsinstitut YouGov im Auftrag von Visable durchgeführt wurde. Das Hamburger Unternehmen hat eine Zweigniederlassung in Baar.

Einige der diesbezüglichen Veränderungen waren der Pandemie geschuldet. So haben 29 Prozent vermehrt auf Homeoffice gesetzt, und 23 Prozent ihre Besprechungen bevorzugt online durchgeführt. Doch haben unabhängig davon auch 16 Prozent die umweltfreundliche Mobilität ihrer Mitarbeitenden gefördert und 12 Prozent neu Elektrofahrzeuge eingesetzt. 11 Prozent stellten ihre Energieversorgung auf erneuerbare Quellen um.

„Die aktuellen Krisen stellen Unternehmen auf unterschiedlichsten Feldern vor enorme Probleme: Massiv steigende Energiekosten und unterbrochene Lieferketten sind nur zwei Beispiele“, wird Visable-CEO Peter F. Schmid in einer Medienmitteilung zitiert. „Trotzdem verliert das Thema Nachhaltigkeit dadurch nicht an Bedeutung – ganz im Gegenteil: Gerade die Krisen zeigen den Unternehmen, dass nur nachhaltiges und vorausschauendes Wirtschaften in allen Bereichen ihre Betriebe zukunftssicher macht.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki