Molecular Partners will in den USA an die Börse

23. April 2021 13:36

Schlieren ZH - Molecular Partners plant in den USA ein öffentliches Angebot seiner Stammaktien. Dazu hat die Schlieremer Biotechfirma jetzt die Registrierungserklärung bei der amerikanischen Börsenaufsicht SEC eingereicht.

Die Schlieremer Biotechfirma Molecular Partners will ein registriertes öffentliches Angebot ihrer Stammaktien in Form von American Depositary Shares (ADS) in den Vereinigten Staaten durchführen. Das Unternehmen hat dazu laut Medienmitteilung die Registrierungserklärung bei der amerikanischen Börsenaufsicht SEC eingereicht. Ein ADS ist ein auf Dollar lautendes, von amerikanischen Depotbanken ausgegebenes Zertifikat, das eine bestimmte Anzahl hinterlegter Aktien eines ausländischen Unternehmens verkörpert. Damit können die ausländischen Aktien am Kapitalmarkt der USA gehandelt werden.

Molecular Partners hat die Notierung ihrer ADS am Nasdaq Global Market unter dem Tickersymbol MOLN beantragt. Die Stammaktien der Gesellschaft sind an der SIX Swiss Exchange unter eben diesem Tickersymbol MOLN notiert. Der Umfang des Angebots und der Preis sind noch nicht bekannt gegeben worden. Die mit dem Börsengang beauftragten Banken sind laut der Medienmitteilung JP Morgan, SVB Leerink und Cowen & Co. Sie agieren als Joint Lead Bookrunners für das Angebot. RBC Capital Markets agiert ebenfalls als Bookrunner und Kempen & Co als Lead Manager für das Angebot, heisst es in de Mitteilung.

Molecular Partners hat erst im Februar seinen Geschäftsbericht vorgelegt. Demnach verfügt das Unternehmen zum Jahreswechsel 2020/21 über 173,7 Millionen Franken liquide Mittel und ist schuldenfrei. Damit ist das Unternehmen bis ins Jahr 2023 finanziert.

Das an der Schweizer Börse SIX kotierte Biotechunternehmen mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich wurde 2004 von Forschenden der Universität Zürich (UZH) gegründet. gba 

Aktuelles im Firmenwiki