Migros züchtet neu Egli und Felchen

18. September 2020 14:25

Zürich/Birsfelden BL - Die Migros produziert ab sofort ganzjährig Egli und Felchen in einer modernen Aquakultur im Baselbieter Birsfelden. Nach Unternehmensangaben ist die Anlage so konzipiert, dass keine Spuren in der Natur hinterlassen werden. Die nachhaltig produzierten Fische sind ab Ende September im Handel.

Die Migros hat am Freitag in Birsfelden eine moderne Aquakultur zur Aufzucht von Egli und Felchen offiziell eingeweiht. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, decke der Konzern damit die steigende Nachfrage nach nachhaltigem Schweizer Fisch ab. Pro Jahr will die Migros-Tochter Micarna rund 240 Tonnen dieser beiden Fischarten aufziehen. So könnten diese Schweizer Traditionsfische zukünftig wieder vermehrt aus einheimischer Produktion angeboten werden. Das schone nationale und internationale Wildbestände.

„Da die Fische aus unserer eigenen Zucht stammen, können wir die Gesundheit und Vitalität der Tiere sicherstellen“, wird Micarna-Unternehmensleiter Albert Baumann in der Mitteilung zitiert. „Der Einsatz von Antibiotika lässt sich damit vollständig vermeiden.“

Die Anlage sei so konzipiert, dass keine Spuren in der Natur hinterlassen werden. Im Biofilter wird das vom Fisch ausgeschiedene Ammonium in ungefährliches Nitrat umgewandelt. „Das saubere Wasser wird in den Rhein geleitet, die Fischgülle kommt in die Biogasanlage“, so Baumann.

Die Fische sind ab Ende September in den Filialen der Genossenschaft Migros Basel erhältlich. Danach sollen sie schrittweise in der ganzen Schweiz angeboten werden. mm

Aktuelles im Firmenwiki