Migros unterstützt Thingsy

21. September 2021 12:55

Zürich - Die Migros unterstützt über ihren Pionierfonds die Entwicklung einer App namens Thingsy. Diese soll gegen die Wegwerfmentalität bei elektronischen Geräten vorgehen. Thingsy ist das 100. Projekt, welches der Migros-Pionierfonds fördert.

Der Migros-Pionierfonds unterstützt ein Projekt namens Thingsy. Dabei wird eine App entwickelt. Diese soll gegen die Wegwerfmentalität bei elektronischen Geräten vorgehen. Nutzerinnen und Nutzer können ihre Elektrogeräte unabhängig von Marke oder Verkaufsgeschäft in der App erfassen und verwalten. So sollen sich beispielsweise Garantiebelege rasch wiederfinden lassen. Ausserdem bietet die App Zugang zu Dienstleistern, die Produkte reparieren.

Thingsy ist bereits das 100. Projekt, das die Migros über ihren vor neun Jahren gegründeten Pionierfonds unterstützt. Insgesamt sind bisher 100 Millionen Franken in die Projekte geflossen. Der Fonds fokussiert dabei auf Projekte, die nach Ansicht der Migros zum gesellschaftlichen Fortschritt beitragen. Neben finanziellen Mitteln erhalten die Initianten auch ein Coaching.

„Pionierprojekte zeigen Alternativen auf und erweitern den Handlungsspielraum. Sie ermutigen Gleichgesinnte und sind die Keimzellen des gesellschaftlichen Wandels“, wird Stefan Schöbi, Leiter Migros-Pionierfonds, in einer Mitteilung zitiert. ssp

 

 

Aktuelles im Firmenwiki