Migros dehnt Standards von Bio Suisse aus

15. Juni 2021 14:14

Zürich - Schweizer Bio-Produkte bei der Migros stammen alle aus Betrieben von Bio Suisse. Künftig will die Migros die Standards der Vereinigung der Schweizer Biolandbau-Organisationen auch auf verarbeitete und importierte Bio-Produkte ausweiten.

Im vergangenen Jahr habe die Migros ihr Ziel übertroffen, 10 Prozent des Umsatzes mit Bio-Lebensmitteln zu erwirtschaften, informiert die Detailhandelsgenossenschaft in einer Mitteilung. Die Migros nehme dies zum Anlass, ihre Bio-Richtlinien auszuweiten, heisst es dort weiter. Konkret sollen die Standards von Bio Suisse auch bei von der Migros importierten und verarbeiteten Bio-Produkten angewandt werden. Alle Schweizer Bio-Lebensmittel bei der Migros stammen bereits aus Betrieben der Vereinigung der Schweizer Biolandbau-Organisationen.

„Die Migros trägt als grösste Schweizer Detailhändlerin eine grosse Verantwortung“, wird Matthias Wunderlin, Leiter Departement Marketing im Migros-Genossenschafts-Bund, in der Mitteilung zitiert. Gemeinsam mit Bio Suisse will die Migros nachhaltige Landwirtschaft fördern. „Bio ist ein wichtiger Pfeiler für mehr Nachhaltigkeit in der Schweizer und internationalen Landwirtschaft.“

Im kommenden Jahr sollen Bio-Lebensmittel von Migros zudem mit der Knospe von Bio Suisse gekennzeichnet werden. Das Label wird Produkten verliehen, die hinsichtlich der Rohstoffe und der Verarbeitung Nachhaltigkeitskriterien genügen, die laut Bio Suisse zu den anspruchsvollsten weltweit gehören. „Bio Suisse steht für einen ganzheitlichen Biolandbau und die Migros hilft mit, diesen weiterzuentwickeln und die Sichtbarkeit zu erhöhen“, meint Bio Suisse-Geschäftsführer Balz Strasser in der Mitteilung. „Das wird dem stark wachsenden Bio-Markt zusätzlichen Schub verleihen und den Marktanteil von Bio im Schweizer Lebensmittelsektor nochmals deutlich steigern.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki