Migros Aare will in Start-ups investieren

20. November 2020 10:46

Moosseedorf BE - Die Genossenschaft Migros Aare lanciert mit MA Ventures einen eigenen Risikokapitalfonds. Über diesen will sie in Start-ups investieren, die innovative Geschäftsmodelle und Technologien entwickeln.

Die Genossenschaft Migros Aare will vermehrt mit Jungunternehmen zusammenarbeiten und diese auch mit Kapital unterstützen. Sie lanciert deswegen mit MA Ventures einen eigenen Risikokapitalfonds. Beim Fonds lässt sich die Migros Aare vom Risikokapitalspezialisten Redstone unterstützen.

MA Ventures soll in Jungunternehmen investieren, „die den Wandel aktiv mitgestalten, indem sie traditionelle Prozesse aufbrechen und nachhaltig verbessern“, hält die Migros Aaare in einer Medienmitteilung fest. Der Fokus liegt auf Firmen, die neue Geschäftsmodelle und Technologien für den Einzelhandel, Logistik der letzten Meile sowie Proptech und Gesundheit entwickeln.

Eine erste Investition wurde bereits in das Kölner Jungunternehmen _blaenk getätigt. Dieses arbeitet an einem hybriden Omnichannel-Marktplatz.

„Wir freuen uns auf viele spannende Investments und suchen talentierte und kompetente Gründerinnen und Gründer, die ihre Vision mit viel Leidenschaft und Durchsetzungsvermögen umsetzen“, wird Beat Schlumpf, Leiter von MA Ventures, in der Mitteilung zitiert.

Die Migros Aare ist eine von zehn Genossenschaften der Detailhändlerin Migros. Sie hat ihren Sitz in Moosseedorf. ssp

Aktuelles im Firmenwiki