Meyer Burger will Solardachziegel aus der Nische führen

29. Juli 2021 13:36

Thun BE - Meyer Burger will neu ein Solarsystem anbieten, das wie traditionelle Dachziegel montiert werden kann. Dafür erwirbt es die Rechte an einer bereits zugelassenen Lösung aus Deutschland. Ein Ziel ist dabei, die Nachfrage nach solchen Produkten im Markt zu steigern.

Das Solarunternehmen Meyer Burger will sein Produktportfolio um innovative Solardachziegel erweitern. Dazu erwirbt es eine bereits zugelassene und zertifizierte Lösung von einem deutschen Ingenieurdienstleister. Mit dem Kauf gehe sämtliches geistiges Eigentum und umfassendes Fachwissen in den Besitz von Meyer Burger über. Zum Kaufpreis werden keine Angaben gemacht.

Mit dem Zukauf will Meyer Burger nicht nur seine eigene nachhaltige Geschäftsentwicklung sichern. Ein Ziel sei es auch, die Nachfrage im Markt nach innovativen Dachziegeln zu steigern. „Integrierte Solardachsysteme stellen heutzutage noch eine Marktnische dar. Mit unserer neuartigen Solarziegellösung planen wir, dachintegrierte Lösungen aus der Nische in einen grösseren Markt zu führen“, erklärt Gunter Erfurt, CEO von Meyer Burger, in einer Medienmitteilung

Meyer Burger will sein neues Solardach im zweiten Halbjahr 2022 auf den Markt bringen. Die Solarziegel sollen etwa bei privaten Dachanlagen mit kompletter Neu- oder Ersatzeindeckung, Objekten in Sanierungs- und Denkmalschutzgebieten, Häusern mit begrenzter Dachlast sowie ästhetisch besonders anspruchsvollen Dachinstallationen zum Einsatz kommen. 

Der Konzern will sein Solardach bereits vor der Lancierung an der Fachmesse Intersolar in München vorstellen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki