Meyer Burger und CSEM verlängern Zusammenarbeit

23. Oktober 2020 14:17

Thun BE - Das Technologieunternehmen Meyer Burger und das Forschungs- und Entwicklungszentrum CSEM in Neuenburg werden ihre Zusammenarbeit fortsetzen. Gemeinsam arbeiten sie an Solarzellen und -modulen mit hohem Wirkungsgrad.

Meyer Burger aus Thun und das Forschungs- und Entwicklungszentrum CSEM wollen gemeinsam an der Entwicklung von neuartigen und hocheffizienten Solarzellen und -modulen arbeiten. Sie vereinbarten dazu laut Medienmitteilung, ihre seit sieben Jahren bestehende Zusammenarbeit um drei Jahre zu verlängern. Der Kooperation ab 2013 war eine Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL).seit 2008 vorausgegangen.

An der Zusammenarbeit heute sind die Wissenschaftler des CSEM und jene der für Forschung und Entwicklung zuständigen Tochtergesellschaft Meyer Burger Research beteiligt. Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit ist die Photovoltaik (PV).

Der Schwerpunkt dieser Arbeiten liegt auf der Umsetzung neuer photovoltaischer Technologien in die industrielle Massenproduktion mit dem Ziel, durchschnittliche Fertigungswirkungsgrade auf Modulebene von über 24 Prozent und die entsprechende Reduktion der Herstellungskosten zu erreichen. Dabei habe man einen „Meilenstein“ erreicht, berichtet Meyer Burger. Man habe eine rekordbrechende kristalline Silizium-Solarzelle mit 25,4 Prozent zertifiziertem Wirkungsgrad entwickelt. Das ist deutlich mehr, als solche Zellen bisher leisten. Der Wirkungsgrad ist vom Max-Planck-Institut zertifiziert worden.

Gunter Erfurt, CEO der Meyer Burger Technology AG, wird zitiert, die Kooperation habe einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und „Kommerzialisierung unserer Technologie geleistet“.  Der Vizepräsident des CSEM und Direktor des CSEM PV-Zentrums, Christophe Ballif, lobte demnach den „Aufbau eines erstaunlichen Technologieportfolios“ bei Meyer Burger. Und Matthieu Despeisse, verantwortlich für die Modul- und Heterojunction-Aktivitäten am CSEM, wird zitiert: „Es ist eine grosse Freude für die vielen Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker am CSEM zu sehen, wie ihre Projekte und Konzepte in der Industrie umgesetzt werden.“ gba 

Aktuelles im Firmenwiki