Meyer Burger erhält Auftrag für bahnbrechende Solarzellen

09. August 2019 11:46

Thun BE - Die Meyer Burger Technology AG hat von Oxford PV einen Teilauftrag erhalten. Damit soll die industrielle Produktion von Tandem-Solarzellen mit dem Mineral Perowskit vorbereitet werden. Beide Unternehmen sind dadurch auf dem Weg, die weltweit ersten Hersteller dieser neuen Technologie zu werden.

Die beiden Kooperationspartner Meyer Burger Technology AG und Oxford Photovoltaics Limited haben den Grundstein für die Industrialisierung einer bahnbrechenden Technologie gelegt. Meyer Burger erhielt laut einer Medienmitteilung des Schweizer Technologieunternehmens von Oxford PV den ersten Teilauftrag zur Vorbereitung der Produktion von Tandem-Solarzellen mit Perowskit-Solarzelltechnologie. Er beläuft sich auf 20 Millionen Franken. 

Damit soll Meyer Burger als führender Hersteller der Heterojunction-Technologie (HJT) die Produktionslinie für diese Tandem-Solarzellen aufbauen. Darin werden bereits die Anpassungen für ein Upgrade auf die konkurrenzlosen und besonders kostengünstigen Perowskit-Tandemsolarzellen von Oxford PV enthalten sein. Diese hatten im Juni 2018 einen Weltrekord-Wirkungsgrad von 27,3 Prozent erreicht. Für das Upgrade soll noch in diesem Jahr der zweite Teilauftrag folgen.

Die von Meyer Burger entwickelte HJT-Zelle ist nach Unternehmensangaben „die perfekte Basis-Zelle für Oxford PVs Top-Solarzelle aus Perowskit, und die SmartWire Connection Technologie von Meyer Burger ist die ideale Technologie, um die neuen Perowskit-Heterojunction-Tandemzellen in zuverlässige und hocheffiziente Solarmodule zu verschalten“.

Hans Brändle, CEO von Meyer Burger: „Mit der hochmodernen Tandemzelltechnologie von Oxford PV und unseren Möglichkeiten, hocheffiziente PV-Prozesse zu industrialisieren, haben wir die ideale Partnerschaft gebildet, um die Industrialisierung zu beschleunigen und das Tempo für diese PV-Technologie der nächsten Generation vorzugeben.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki