Mehrheit will an bilateralem Weg festhalten

29. Juni 2020 11:02

Basel – Die Schweizer betrachten die Handlungsweise der Europäischen Union (EU) in der Corona-Krise zwar kritisch. Dennoch wollen mehr als zwei Drittel am 27. September gegen die Begrenzungsinitiative der SVP stimmen, wie eine Umfrage im Auftrag von Interpharma zeigt.

Ob bilaterale Abkommen, institutionelles Rahmenabkommen oder die Begrenzungsinitiative – die Stimmberechtigten haben laut einer Umfrage von gfs.bern im Auftrag von Interpharma ihre positive Haltung zur EU auch in den Diskussionen um die Corona-Krise und ihre Auswirkungen insbesondere auf die Wirtschaft bewahrt. Bei der für den 27. September angesetzten Abstimmung über die Begrenzungsinitiative der SVP hat sich das pro-europäische Bild sogar leicht verbessert. Wollten laut Umfrage im Frühjahr 2019 noch 33 Prozent für die Initiative stimmen, sind es jetzt nur noch 29 Prozent. 69 Prozent lehnen sie ab, eine Steigerung um 5 Prozent. Der Bevölkerung ist an der Sicherstellung des bilateralen Weges und am Erhalt des Marktzugangs zur EU gelegen.

Das zeigt sich auch in den Umfrageergebnissen zu den bilateralen Verträgen. 49 Prozent beurteilen die Bilateralen als vorteilhaft, Vor- und Nachteile ausgeglichen sehen 28 Prozent und nur und 18 Prozent sehen darin Nachteile für die Schweiz.

Dem institutionellen Rahmenabkommen würden laut gfs.bern derzeit 64 Prozent an der Urne zustimmen, denn die Sicherung des Zugangs zum Exportmarkt EU hat für sie höchste Priorität. 31 Prozent lehnen das Rahmenabkommen dagegen ab.

„Die Umfrage zeigt, dass sich die Schweizer Bevölkerung stabile Beziehungen zu unserem wichtigsten Wirtschaftspartner wünscht. Unsere exportorientierte Wirtschaft braucht Planungs- und Rechtssicherheit, insbesondere in diesen herausfordernden Zeiten“, erklärt René Buholzer, Geschäftsführer von Interpharma, zu den Ergebnissen.

Seit 2015 befragt das Forschungsinstitut gfs.bern im Auftrag des Verbandes der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz, Interpharma, die Bevölkerung zu den Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU. gba

Aktuelles im Firmenwiki