Made in Zürich zeigt urbane Produktion

12. März 2020 12:52

Zürich - Die Initiative Made in Zürich lädt zur Vernissage der Ausstellung Made in Zürich – Urbane Produktion bekennt Farbe. Sie findet am 19. März in der Photobastei am Sihlquai 125 statt. Hier werden Zürcher Produktivisten unterschiedlicher Bereiche vorgestellt.

Die 2018 gegründete Initiative Made in Zürich will produzierenden Unternehmen aus Zürich mehr Sichtbarkeit verschaffen. Unter anderem hat sie dazu das Gütesiegel Made in Zürich geschaffen. Eine von der Initiative organisierte Ausstellung soll jetzt die urbane Produktion der Stadt beleuchten.

Die Ausstellung Made in Zürich – Urbane Produktion bekennt Farbe kann vom 19. März bis zum 17. Mai in der Photobastei am Sihlquai 125 besucht werden. Parallel zur dort präsentierten Ausstellung des Baugeschichtlichen Archivs Zürich Schwarz auf Weiss soll Made in Zürich – Urbane Produktion bekennt Farbe „einen Einblick in die aufstrebende Bewegung urbaner Produktivistinnen unterschiedlichster Couleur“ geben, erläutert die Initiative in einer Mitteilung.

Die Ausstellung im dritten Obergeschoss der Photobastei ist jeweils mittwochs bis samstags von 12 Uhr bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Am Donnerstag, den 19. März, lädt die Initiative Made in Zürich ab 18 Uhr zur Ausstellungsvernissage. hs

Aktuelles im Firmenwiki