Lugano tritt Lifestyle Tech Competence Center bei

07. September 2022 10:17

Lugano - Die Stadt Lugano nimmt Einsitz im Verwaltungsrat des Lifestyle Tech Competence Center (LTCC). Das LTCC soll eine der drei Säulen im geplanten Innovationspark Tessin werden. Unternehmen, die dem LTCC angehören, haben seit seiner Gründung vor 18 Monaten bereits 100 Arbeitsplätze geschaffen.

Die Stadt Lugano unterstützt das vor 18 Monaten gegründete Lifestyle Tech Competence Center (LTCC) nun aktiv. Mit ihrem Beitritt zum LTCC nimmt Stadtrat Filippo Lombardi Einsitz in den Verwaltungsrat. Ausserdem hat der Stadtrat laut einem Bericht in „Ticino Welcome“ bekanntgegeben, dass sie Ende September dem Stadtparlament einen Kredit zur Identifizierung eines Standortes für das LTCC im Stadtgebiet beantragen wird. Eine Entscheidung wird für Ende des Jahres erwartet.

Das LTCC fördert innovative Projekte von Tessiner Unternehmen der Branchen Mode und Design, Reise und Sport, Gesundheit und Kosmetik sowie der Lebensmittelindustrie. Der Hub bringt akademische Forschung, Marken, Detailhändler, grosse Technologieunternehmen und global agierende Start-ups zusammen. Unter anderem sind Bally, Guess, Microsoft und Antares Mitglieder.

Wie Luganos Stadtpräsident Michele Foletti betonte, sei dies inzwischen „ein dynamischer Sektor“. Dadurch entstünden Zuliefer- und Dienstleistungsbetriebe sowie Arbeitsplätze. Die Mitgliedsunternehmen des LTCC haben nach Angaben seines Präsidenten Carlo Terreni seit der Gründung der Vereinigung bereits rund 100 Stellen geschaffen.

Das LTCC soll eine der drei Säulen des geplanten Innovation Park Ticino in Bellinzona werden. Die anderen beiden sind das Swiss drone Base Camp in Lodrino und das Life Sciences-Kompetenzzentrum bios+ in Bellinzona.

Das LTCC soll eng mit der Universität (USI) und der Fachhochschule der italienischen Schweiz (SUPSI) sowie dem Tessiner Start-up- und KMU-Förder Fondazione Agire zusammenarbeiten. Die Senior Managerin DACH der Unternehmens- und Strategieberatungsfirma Accenture, Giovanna Melillo, schloss auch das vor einem Jahr gegründete Projekt Back To Ticino mit ein. Es soll junge, emigrierte Talente ins Tessin zurückbringen. mm

SAQ news 15.09.2022

Konferenz: Technik und Qualität bei Uhren

Die SAQ-Sektion Nord-Romande lädt im Rahmen des Salons Technical Watchmaker Show am 21. September in La Chaux-de-Fonds zu vier Konferenzen zum Thema Technik und Qualität rund um Zeitmesser ein. Am Salon nehmen fast 60 Aussteller aus der Uhrenproduktion teil. Mehr

Kamingespräch: Dokumentation und Sicherheit von Unternehmensdaten im Homeoffice

Die SAQ-Sektion Zürich befasst sich an ihrem Kamingespräch vom 27. September mit der Datensicherheit im Qualitätsmanagement beim Arbeiten im Homeoffice. Die Veranstaltung richtet sich an Teilnehmende aus verschiedensten Funktionen, ob Geschäftsführung, IT, Finanzen, Einkauf und Verkauf, Produktion, Unternehmensentwicklung, Qualitäts- oder Prozessmanagement. Vorstandsmitglieder werden das Gespräch moderieren, Diskussionen anregen und Erfahrungen teilen. Mehr

Workshop: Quality for Circular Economy

Der Wandel von der linearen Wirtschaft in Richtung Kreislaufwirtschaft ist anspruchsvoll – bestehende Produktionen müssen umstrukturiert und neue Ideen skalierfähig aufgebaut werden. Die Redilo GmbH und SAQ Swiss Association for Quality versuchen daher in einer Workshop-Serie wird, die zirkulären Gedanken in die Produktentwicklung einzubinden, um so langfristig kreislauffähige und nachhaltige Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die nächste Veranstaltung findet am 28. September statt. Mehr

Jahresveranstaltung: Innovation und Konformität verbinden

Die SAQ-Sektion Nord-Romande führt die Jahresveranstaltung ihrer Gruppe Medtech am 11. Oktober in Biel durch. Dabei geht es darum, wie Medtech-Unternehmen flexibel und innovativ bleiben können in einer Zeit, in der die Anforderungen an die Produkte stetig zunehmen und die Zertifizierungsprozesse sich immer wieder ändern. Mehr

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki