Luftverkehr dominiert Exporte

26. November 2020 11:40

Bern - Mehr als die Hälfte der exportierten Güter 2019 wurde per Flugzeug ausgeführt. Weitere 45 Prozent der Exporte passierten die Schweizer Grenzen im Strassenverkehr. Seit 2012 haben die Exporte per Luftverkehr um 40 Prozent zugelegt.

Die meisten exportierten Güter werden seit 2012 unverändert im Luft- und Strassenverkehr über die Grenze transportiert, informiert die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) in einer Mitteilung. Im vergangenen Jahr wurden dabei wertmässig mehr als die Hälfte der Exporte über Luftverkehr abgewickelt, heisst es dort weiter. Der Strassenverkehr brachte es gleichzeitig auf einen Anteil von 45 Prozent.

Nach Gewicht betrachtet wurden sogar 75 Prozent der Güter im Strassenverkehr ausser Landes gebracht. Rund ein Zehntel des Volumens wurde 2019 im Bahnverkehr transportiert. Das Volumen im Luftverkehr betrug 2019 rund 4 Prozent.

Unter Ausschluss des exportierten Goldes seien im vergangenen Jahr wertmässig 54 Prozent der Exporte im Strassenverkehr transportiert worden, erläutern die Analysten der EZV. Der Luftverkehr brachte es wertmässig ohne Gold auf einen Anteil von 41 Prozent. Er habe mit einem Anstieg von fast 40 Prozent seit 2012 aber die grösste Wachstumsdynamik vorgelegt, heisst es in der Mitteilung. Die Exporte im Strassenverkehr hatten in derselben Zeitspanne wertmässig ein Wachstum von 16 Prozent aufgewiesen. hs

Aktuelles im Firmenwiki