Ludicious Zürich Game Festival stellt Betrieb ein

20. Januar 2021 13:05

Zürich - Die Stadt Zürich und die Kulturstiftung Pro Helvetia haben entschieden, das Ludicious Zürich Game Festival einzustellen. Schweizer Spieleentwickler sollen künftig im Rahmen von anderen Formaten unterstützt werden.

Die Stadt Zürich und die Kulturstiftung Pro Helvetia werden das Ludicious Zürich Game Festival künftig nicht mehr weiterführen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Die Veranstaltung galt als eines der grössten Gaming-Festivals im deutschsprachigen Raum. Es bestand aus einer Kombination von Präsentationen, Diskussionsrunden, Seminaren und Preisverleihungen. Zuletzt hat die Veranstaltung im Juli 2020 aufgrund der Corona-Pandemie digital stattgefunden.

Die Stadt Zürich will Schweizer Spieleentwickler künftig im Rahmen von anderen Formaten unterstützen, heisst es in der Mitteilung. Pro Helvetia will sich währenddessen bei der Vorstellung von Schweizer Entwicklern an internationalen Konferenzen engagieren.  

„Ich bin sehr traurig, Ludicious nach jahrelangem Wachstum verschwinden zu sehen. Gleichzeitig sind wir uns bewusst, dass wir dabei geholfen haben, die Schweizer Spieleentwickler zusammenzubringen und zu unterstützen“, lässt sich Ludicious-Präsident Chris Bergstresser in der Mitteilung zitieren. ssp

Aktuelles im Firmenwiki