LLB lanciert App für nachhaltige Anlagen auch in Deutschland

20. September 2022 11:34

Vaduz - Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) bietet ihre App wiLLBe für nachhaltige Geldanlagen nun auch in Deutschland an. In der Schweiz und in Liechtenstein ist sie bereits seit Juli auf dem Markt. Die App ermöglicht Privatpersonen auch kleinere Investitionen, die sich an den Nachhaltigkeitszielen der UNO orientieren.

Die App wiLLBe der Liechtensteinischen Landesbank ist ab sofort auch in Deutschland zugänglich. Mit dieser App bietet die LLB eine niederschwellige Möglichkeit, ab einem Betrag von 2000 Euro und zu einer Gebühr von 0,49 Prozent pro Jahr entlang der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele zu investieren. Laut einer Medienmitteilung identifiziert ein über 30 Personen starkes Team dafür geeignete Unternehmen.

Zudem erfahren die Anlegenden in der App, wie ihr Portfolio etwa hinsichtlich des globalen Temperaturanstiegs, CO2-Emissionen und Energieverbrauch abschneidet. Dabei kommen laut LLB intelligente Technologien zum Einsatz, um für Anlegende ein hochindividualisiertes Portfolio aus Aktien oder Aktienanteilen, Anleihen und ETF passgenau zu ihrer Anlagestrategie und Themenauswahl zu erstellen. Darüber hinaus können Nutzende „erstmals im deutschen Markt“ einen Teil ihrer erwirtschafteten Erträge an gemeinnützige Organisationen spenden.

Das Ganze sei „rein digital und kosteneffizient“, wird Gruppen-CEO Gabriel Brenna zitiert, „aber mit aktiver Auswahl von Einzeltiteln in ein Portfolio. Dieses können die Kundinnen und Kunden individuell und nach ihren Präferenzen entlang der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ausrichten.“ Dies stelle einen „einfachen und günstigen Einstieg in die Welt des Wertpapiersparens mit Impact“ dar, heisst es in der Mitteilung weiter, „ohne Fachwissen und mit wenigen Klicks“. mm

swiss export news 28.09.2022

Business Family Forum: Worauf es ankommt – Familienunternehmen professionell in die Zukunft führen

Wie gestaltet man eine Familienkultur, welche die nächste Generation motiviert, sich künftig im Unternehmen einzubringen? Wie können familieninterne Talente erkannt und befähigt werden, eine Funktion im Betrieb zu bekleiden? Wie können sich Familienunternehmen als attraktive Arbeitgeber für qualifizierte Mitarbeitende differenzieren und positionieren? Auf diese und weitere Fragen geht das Business Family Forum am 3. November bei der G.BOPP + Co. AG in Zürich ein. Mehr
 

Webinar: Das neue Schweizer Datenschutzgesetz – wie die Umsetzung gelingen kann

Mit dem Inkrafttreten des revidierten Datenschutzgesetzes (DSG) wird sich das Schweizer Datenschutzrecht der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) annähern. Einige Unterschiede werden jedoch bestehen bleiben. Im Webinar am 26. Oktober zeigen wir die wichtigsten Unterschiede zur DSGVO auf, gehen näher auf die neuen Anforderungen gemäss DSG und Verordnung ein und vermitteln praktische Hinweise zur Umsetzung. Mehr

Best Practice: Aus Innovationen Realitäten machen

In unsicheren Zeiten sind Unternehmen, die sich anzupassen verstehen, gegenüber anderen im Vorteil. Wie es gehen kann, zeigt die Best Practice Fachveranstaltung von swiss export am 27. Oktober bei der Gerelli AG Die Rösterei in Frauenfeld. Referentinnen und Referenten wie Béatrice Conde-Petit, Food Safety Officer Bühler Group, und Gerelli-Geschäftsführer Raphael Weiss teilen dabei ihre Erfahrungen. Mehr

Unser Jahrespartner


DHL Freight bietet jetzt Online-Angebote für internationale Lkw Sammelgutsendungen über die digitale Versandplattform „Saloodo!“ an. So wird Spedition für Sie einfacher und bequemer als je zuvor. Einfach Angebot anfordern, registrieren, bestätigen, buchen und bezahlen. Geben Sie einfach die Details Ihres Strassengütertransports ein und Sie erhalten umgehend ein Angebot von DHL Freight.





Die SERV versichert Exportgeschäfte von Schweizer Unternehmen gegen Zahlungsausfall und hilft diesen Unternehmen attraktive Zahlungsbedingungen anzubieten.

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki