Liechtenstein Finance soll Finanzmarkt stärker vermarkten

03. Juni 2019 12:32

Vaduz - Der Finanzplatz Liechtenstein will seine Kommunikation verstärken. Die Finanzplatzverbände und die Regierung wollen dafür eine eigene Geschäftsstelle schaffen. Der Finanzplatz will sich als Kompetenzzentrum für Vermögen für Generationen positionieren.

Liechtenstein will die Stärken seines Finanzplatzes stärker nach aussen sichtbar machen. Wie „Wirtschaft regional“ schreibt, wollen der Bankenverband, die Treuhandkammer, die übrigen Verbände des Finanzplatzes sowie die Regierung den bestehenden Verein Financial Center Liechtenstein in Liechtenstein Finance umbenennen. Dieser soll eine eigene Geschäftsstelle und einen Geschäftsführer erhalten. Ziel sei es, das Profil des Finanzplatzes zu stärken und seine Stärken besser hervorzuheben und zu vermarkten, namentlich in den deutschsprachigen Ländern, sagt Simon Tribelhorn, Geschäftsführer des Bankenverbandes, in einem Interview mit „Wirtschaft regional“. Der Finanzplatz wolle sich als Kompetenzzentrum für Vermögen für Generationen positionieren. 

Der Bankenverband und die Treuhandkammer wollen sich mit je 200.000 Franken am Budget des Vereins beteiligen, die anderen Verbände mit 80.000 Franken. Die Regierung will 320.000 Franken beisteuern; der Landtag hat der Vorlage am Mittwoch zugestimmt.

Liechtenstein Finance wird für die Dachkommunikation des Finanzplatzes zuständig sein. Dabei geht es um gezielte Medienarbeit, den Auf- und Ausbau der Präsenz im Internet sowie wie schon bisher Roadshows in relevante politische, Finanz- und Medienzentren. Die Geschäftsstelle des Vereins wird in den Räumen von Liechtenstein Marketing angesiedelt sein. stk

Aktuelles im Firmenwiki