LGT punktet mit alternativen Anlagen

06. November 2020 11:28

Vaduz - Die LGT ist im Rahmen der Global Private Banking Awards bereits zum dritten Mal zur besten Privatbank für alternative Anlagen gekürt worden. In der Kategorie nachhaltige Investitionen wurde die Bankengruppe als höchst empfehlenswert eingestuft.

Die LGT hat bei der Verleihung der Global Private Banking Awards erneut zwei Auszeichnungen erhalten. Bereits zum dritten Mal sei der Bank der Titel der besten Privatbank für alternative Anlagen verliehen worden, informiert die LGT Gruppe in einer Mitteilung. In der Kategorie für nachhaltige Investitionen (Impact and Sustainable Investing) wurde der LGT bescheinigt, höchst empfehlenswert (highly commended) zu sein.

„Wir konnten uns in der Kategorie Alternative Anlagen wiederum gegenüber angesehenen Mitbewerbern behaupten und haben für unsere Bemühungen im Bereich Impact and Sustainable Investing ein grosses Lob erhalten“, wird Thomas Piske, CEO LGT Private Banking, in der Mitteilung zitiert. „Wir merken, dass das Interesse von Anlegern an alternativen Anlagen, Impact Investments und nachhaltigem Investieren weiter ansteigt.“

Der Mitteilung zufolge war die Jury insbesondere vom langfristigen Engagement der LGT Gruppe für nachhaltige Investitionen angetan. „Während viele Mitbewerber gerade erst beginnen, sich dieser Anlageklasse zuzuwenden, investiert die LGT seit vielen Jahren in sie“, wird Jury-Mitglied Yuri Bender in der Mitteilung zitiert. „Mit der zunehmenden Nachfrage vermögender Familien nach alternativen Anlagen ist die LGT gut positioniert, um dem gerecht zu werden.“ Bender ist Chefredaktor des „Professional Wealth Management“, das zusammen mit „The Banker“ seit zehn Jahren die Preise verleiht. Beide Publikationen gehören zur Financial Times-Gruppe. hs

Aktuelles im Firmenwiki