LGT kauft in Indien zu

27. Juni 2019 12:12

Vaduz - Die LGT wird eine Mehrheitsbeteiligung am indischen Vermögensverwalter Validus Wealth übernehmen. Die Beteiligung verschafft der Liechtensteiner Bankengruppe Zugang zum indischen Markt für vermögende Privatkunden.

Der 2018 gegründete Vermögensverwalter Validus Wealth verfügt über rund 150 Mitarbeiter an neun Standorten in Indien, informiert LGT in der entsprechenden Mitteilung. Die Vaduzer Bankengruppe im Besitz der Fürstenfamilie Liechtensteins plane, „eine signifikante Mehrheitsbeteiligung“ an dem aufstrebenden indischen Finanzunternehmen zu übernehmen, heisst es dort weiter. Validus Wealth soll dadurch „Teil der LGT Gruppe und enger mit der Marke LGT verbunden werden“.

Die nicht von LGT übernommenen Anteile verbleiben beim Management-Team von Validus Wealth. Über die finanziellen Details der noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden stehenden Übernahme haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Validus Wealth-CEO Atul Singh soll das Unternehmen auch nach der Eingliederung in die LGT Gruppe weiter leiten.

„Validus Wealth bietet uns eine ausgezeichnete Möglichkeit, um im vielversprechenden indischen Markt Fuss zu fassen und das noch sehr junge Geschäft in den kommenden Jahren gemeinsam auszubauen“, wird LGT-CEO Prinz Max von und zu Liechtenstein in der Mitteilung zitiert. „Nach der Eröffnung eines neuen Standorts in Thailand im Frühjahr dieses Jahres ermöglicht uns diese Transaktion, unser bestehendes asiatisches Geschäft zu ergänzen.“ Die Übernahme sei „ein weiterer wichtiger Schritt in unserer langfristigen internationalen Wachstumsstrategie“, führt Prinz Max von und zu Liechtenstein weiter aus. hs

Aktuelles im Firmenwiki