Leonteq erweitert Angebot im Krypto-Bereich

02. Dezember 2021 13:48

Zürich - Leonteq baut sein Angebot im Krypto-Bereich weiter aus. Neu bietet das Fintech auch sogenannte thematische Krypto-Basket Tracker-Zertifikate an. Dies sollen Anlegern den Zugang zu Krypto-Anlagen weiter vereinfachen.

Leonteq führt neu thematische Krypto-Basket Tracker-Zertifikate ein. Diese sollen Anlegern Zugang zu Krypto-Anlagen ermöglichen, die sich auf bestimme Themenbereiche beziehen. Bisher hatte das Fintech-Unternehmen Tracker-Zertifikate nur auf 22 einzelne Krypto-Assets eingeführt.

Im neuen Angebot von Leonteq befinden sich Themenbereiche wie Decentralized Finance (DeFI), Smart Contract Platforms und Data, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. DeFI-Anwendungen zielen beispielsweise darauf ab, das traditionelle Finanzwesen auf der Blockchain nachzubilden, neu zu gestalten und dabei gängige Probleme zu lösen. Smart Contracts sind derweil selbstausführende Computerprogramme oder Skripts, die sich auf der Blockchain befinden und komplexe Blockchain-Anwendungen ermöglichen. Mit dem Data-Krypto-Basket eröffnet Leonteq Anlegern zudem Zugang zu datenbezogenen Blockchain-Themen.

Die Zertifikate werden von Leonteq als einem von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) beaufsichtigtem Wertpapierhaus ausgegeben. Sie ermöglichen es Anlegern, über eine traditionelle Depotstelle zu investieren, die über eine regulierte Börse zugänglich ist. So müssen Anleger keine öffentlichen und privaten Schlüssel oder Wallets verwalten. ssp 

Aktuelles im Firmenwiki