Lenzerheider Weisshornspeed fährt jetzt auch im Sommer

06. Juli 2020 11:12

Lenzerheide GR - Das Sommerangebot der Lenzerheide Bergbahnen AG (LBB AG) wird ab 10. Juli erweitert. Für die Winter-Sesselbahn Weisshornspeed liegt eine Genehmigung für den Sommerbetrieb vor. Fussgänger und Biker werden transportiert.

Für Lenzerheide bedeutet die Ausnahmebewilligung des Bundesamts für Verkehr für die Inbetriebnahme der bisher nur im Winter betriebenen Sesselbahn Weisshornspeed für die Sommersaison 2020 eine „ungemeine Aufwertung“, wie es in der Medienmitteilung heisst. Das gilt vor allem wegen der Entlastung der in der Vergangenheit stark frequentierten Rothorn 2 Gondelbahn. Das hatte bei starkem Andrang von Gästen im Sommer die Pendelbahn Rothorn 2 zu einem regelrechten Nadelöhr werden lassen. Vom Sommerbetrieb von Weisshornspeed wird eine spürbare Entlastung erwartet. Aktuell wird geprüft, ob die derzeitige Ausnahmeregelung eine Dauerlösung werden kann, etwa schon bei der Neukonzessionierung im kommenden Jahr.

Die Sesselbahn Weisshornspeed erleichtert für Wanderer die Verbindung zur Urdenbahn und ermöglicht auch eine neue Rundtour mit Bahn über das Rothorn. Biker können den Älplisee Trail nach Arosa erreichen, wenn sie nur 36 Höhenmeter zusätzlich meistern. Erreichbar sind so auch die neuen Trails Urdenfürggli Twister und Motta Express.

Bis zum Beginn der Bergfahrten am kommenden Freitag müssen Podeste für den Verlad für die Bikes montiert und die Sessel umgerüstet werden. Bei der Lenzerheide Bergbahnen AG setzt man auf Effizienz und Kostenminimierung. „Da erst kürzlich bei der Sesselbahn Scalottas ein neues Bike Transportsystem eingeführt wurde, kann bei der Sesselbahn Weisshornspeed die alte Vorrichtung weitergenutzt werden“, teilt das Unternehmen mit. gba

Aktuelles im Firmenwiki