Landis+Gyr kauft in Finnland zu

12. Juli 2021 14:02

Cham ZG - Landis+Gyr übernimmt das Zählerablesegeschäft von Telia in Finnland. Dieses umfasst 950'000 Messpunkte. Das Zuger Unternehmen verwaltet damit neu rund 2,5 Millionen Messstellen in Europa.

Der Stromzählerspezialist Landis+Gyr aus Cham hat eine neue Investition in Finnland getätigt. Er übernimmt das dortige Zählerablesegeschäft des Telekommunikationskonzerns Telia, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Zum Kaufpreis werden keine Angaben gemacht.

Mit der Übernahme wird Landis+Gyr 950'000 neue Messpunkte verwalten. Europaweit steigt die Anzahl der vom Unternehmen verwalteten Messpunkte auf rund 2,5 Millionen und weltweit auf rund 15 Millionen.

In Skandinavien liefert Landis+Gyr eigenen Angaben zufolge täglich 42 Millionen Zählerwerte an mehr als 40 Versorgungsunternehmen. Durch die Übernahme steigt diese Zahl nun auf mehr als 60. ssp

Aktuelles im Firmenwiki