Kühne+Nagel und American Airlines kooperieren bei Klimaschutz

09. März 2021 11:41

Schindellegi SZ - Das Schwyzer Logistikunternehmen Kühne+Nagel hat eine Vereinbarung mit der Fluggesellschaft American Airlines unterzeichnet. Die Partner verpflichten sich damit, mehr als 11 Millionen Liter nachhaltigen Flugkraftstoff einzusetzen.

Kühne+Nagel und American Airlines spannen beim Klimaschutz zusammen. Die beiden Unternehmen haben eine Vereinbarung zum Einsatz von mehr als 11 Millionen Litern nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF) unterzeichnet, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Den Angaben zufolge ist der Lebenszyklus von SAF zirkulär und zielt auf die Wiederverwendung von Abfällen oder Biomasse ab. 

Den Angaben von Kühne+Nagel zufolge könnte ein Passagierflugzeug des Typs Boeing 787-9 Dreamliner mit dieser Menge 25 Mal klimaneutral um die Welt fliegen. Ein Frachtflugzeug des Typs Boeing 777F könnte 13 Millionen Kilogramm Fracht von London nach Dallas transportieren.

„Die Nachfrage nach umweltfreundlichen Luftlogistikdienstleistungen steigt. Durch die innovative Zusammenarbeit mit American Airlines verpflichten wir uns, die Nachhaltigkeitsbestrebungen unserer Kunden zu unterstützen und zur Entwicklung und Verbreitung von alternativen Flugkraftstoffen beizutragen“, lässt sich Yngve Ruud, Mitglied der Geschäftsleitung von Kühne+Nagel, zitieren. „Wir ermutigen alle Akteure der Branche, sich uns anzuschliessen, um das klimaneutrale Fliegen einen Schritt näher zu bringen“, fügt er hinzu. ssp

Aktuelles im Firmenwiki