Kühne + Nagel und Air France-KLM digitalisieren Luftfrachtabwicklung

29. August 2019 11:58

Schindellegi SZ/Paris - Kühne + Nagel spannt mit der Frachteinheit von Air France-KLM zusammen. Gemeinsam wollen sie die Abwicklung von Luftfracht modernisieren. In erster Linie soll der elektronische Buchungsprozess weiterentwickelt werden.

Das Schwyzer Logistikunternehmen Kühne + Nagel kooperiert neu mit Air France KLM Martinair Cargo (AFKLMP Cargo), der Frachteinheit von Air France-KLM. Ziel ist es, den elektronischen Buchungsprozess zu vereinfachen, wie es in einer Mitteilung heisst. Dabei sollen unter anderem die Systeme der beiden Partner verknüpft werden. Die Unternehmen haben bereits einen erfolgreichen Konzeptnachweis erarbeitet und wollen ihre gemeinsame Lösung bald in Europa sowie in der Region Südasien-Pazifik lancieren.

Mit der gemeinsamen Lösung wollen die Partner eigenen Angaben zufolge die Digitalisierung in ihren Branchen vorantreiben. Es sei das erste Mal, dass ein Luftfrachtanbieter mit einem global tätigen Logistikdienstleister kooperiert und dabei die Systeme der Partner verbunden werden. Dadurch werde die manuelle Buchung durch einen digitalen und automatisierten Prozess ersetzt. ssp

Aktuelles im Firmenwiki