Kühne+Nagel steigt in Indien auf E-Fahrzeuge um

10. Juni 2022 13:24

Schindellegi SZ/Mumbai - Das Logistikunternehmen Kühne+Nagel führt in Indien schrittweise Elektrofahrzeuge für die Frachttransfers zwischen dem Flughafen Mumbai und seinem Lager ein. Dies soll nicht nur den CO2-Ausstoss, sondern auch die Betriebskosten erheblich senken.

Kühne+Nagel stellt schrittweise auf Elektrofahrzeuge (Electric Vehicles, EV) um. Sie sollen künftig Frachtgut zwischen dem Chhatrapati Shivaji Maharaj International Airport und dem Lager des Logistikers am Flughafen Mumbai transportieren. Das Unternehmen erwartet sich davon eine Verringerung der CO2-Emissionen von 24,7 Tonnen pro Jahr.

Das erste dieser in Indien hergestellten Elektrofahrzeuge, ein Mahindra Treo Zor, ist jetzt in Dienst genommen worden. Das Modell wurde speziell für die letzte Transportmeile entwickelt.

Die Kundschaft von Kühne+Nagel profitiere seit dem vergangenen Jahr von der weltweiten Verfügbarkeit nachhaltiger Flugtreibstoffe, wird Marcel Fujike, SVP, Global Head Products & Services Air Logistics, in einer Medienmitteilung zitiert. „Die Einführung des EV-Flughafentransfers ist die nächste Phase in unserem Übergang zu einem CO2-armen Tür-zu-Tür-Lufttransport, dem weitere nachhaltige Dienstleistungen folgen werden.“

Selbst wenn man die Stromerzeugung einbeziehe, „stossen Benzin- oder Dieselfahrzeuge fast dreimal mehr Kohlendioxid aus als ein durchschnittliches Elektrofahrzeug“, rechnet Coen Van Der Maarel, Managing Director India, Sri Lanka and Maldives, vor. Dazu böten E-Fahrzeuge auch „erhebliche Einsparungen bei den Betriebskosten.“ mm

Stimme der Wirtschaft 16.08.2022

Zürcher Wirtschaft sichtbar machen

Am 25. August findet um 13 Uhr die nächste Online-Veranstaltung „Zürcher Wirtschaft sichtbar machen“ statt. Der Fokus liegt auf den Maschinenbau der Zukunft. Erfahren Sie mehr über das im Jahr 2020 gegründete Start-up Cyltronic aus Winterthur. Cyltronic entwickelt Elektrozylinder und will herkömmliche Pneumatikzylinder, welche in industriellen Anlagen häufig Anwendung finden, ersetzen. Mehr

Unser Partner

Aktuelles im Firmenwiki