Kombinierter Verkehr ist Stützpfeiler des Gütertransports

11. Februar 2021 15:00

Bern - Der Kombinierte Güterverkehr gewinnt in der Schweiz zunehmend an Bedeutung. Nach Einschätzung des Informationsdienstes Litra wird er zum Rückgrat des Gütertransports.

Der Informationsdienst für den öffentlichen Verkehr (Litra) hat die am Dienstag veröffentlichte neue Statistik zum Kombinierten Güterverkehr analysiert. Laut den vom Bundesamt für Statistik (BFS) vorgelegten Zahlen bekommt der Kombi-Verkehr gemäss einer Medienmitteilung von Litra zunehmend Bedeutung in der Schweizer Verkehrspolitik. Das gelte insbesondere für die Verlagerungspolitik, weil der Kombinierte Verkehr massgeblich zur Verlagerung des alpenquerenden Güterverkehrs von der Strasse auf die Schiene und somit zur Umsetzung des Alpenschutzartikels in der Bundesverfassung beitrage.

Als Kombinierter Verkehr wird das Transportieren von Transporteinheiten wie Container, Wechselbehälter, Sattelauflieger und verladenen Strassengüterfahrzeuge auf verschiedenen Verkehrsträgern verstanden - Schiene, Wasser und Strasse.

Laut der Statistik wurden im ganzen Jahr 2019 im unbegleiteten Kombinierten Verkehr insgesamt 19'251'000 Nettotonnen in den vier Verkehrskategorien Transit, Binnen, Import und Export transportiert. Dabei entfielen 84 Prozent auf den Transitverkehr. Zu den 19 Millionen Tonnen an unbegleitet transportierten Gütern kommen laut Litra noch 1'446'000 Nettotonnen im begleiteten Transport hinzu. Rund ein Drittel des gesamten Schienengüterverkehrs wird über den Kombinierten Verkehr abgewickelt, so Litra.

Aus der neuen Statistik geht weiters hervor, dass im Transitverkehr durch die Schweiz die grössten Mengen zwischen Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Italien transportiert werden. Im Binnenverkehr steht die Nordwestschweiz im Zentrum mit den ein- und ausfliessenden Transportströmen. Als „interessant“ bewertet Litra, dass die Güter zwischen der Schweiz und den Nachbarländern Frankreich und Österreich praktisch kaum im Kombinierten Verkehr transportiert werden. gba 

Aktuelles im Firmenwiki