KMU erhalten Hilfestellung bei Korruption im Auslandsgeschäft

22. September 2022 12:11

Zürich/Chur - Switzerland Global Enterprise (S-GE) berät KMU zu Korruption im Auslandsgeschäft und kann im Ernstfall Hilfestellung leisten. Zusammen mit der Fachhochschule Graubünden führt S-GE zudem eine Befragung bei KMU durch, aus der Strategien gegen Korruption entwickelt werden sollen.

Korruption sei ein Thema, das in Beratungsgesprächen mit KMU regelmässig angesprochen werde, erläutert Alfonso Orlando im Interview mit Switzerland Global Enterprise. Der Director ExportHelp von S-GE zählt zahlreiche Beispiele aus der Zollabfertigung oder im regulatorischen Bereich auf, bei denen Schweizer KMU im Auslandsgeschäft insbesondere mit Schwellenländern konfrontiert sind. Hier sei es wichtig, der Korruption aktiv entgegenzuwirken, erklärt Orlando. 

Switzerland Global Enterprise kann Unternehmen dabei unterstützen. Die Standortförderung sensibilisiert KMU in Beratungsgesprächen zum Thema und sei „dank unserem weltweiten Netzwerk“ imstande, konkrete Fälle „unter die Lupe zu nehmen“, erläutert Orlando. Der Exportexperte rät Unternehmen, einen Verhaltenskodex im Umgang mit Korruption zu entwickeln. Bereits beim Verdacht auf Korruption sollten sich die Unternehmen an eine Schweizer Vertretung vor Ort oder direkt an S-GE wenden. Gute lokale Geschäftspartner könnten zudem dazu beitragen, „dass Korruption gar nicht zum Thema wird“. 

Eine von der Fachhochschule Graubünden mit Unterstützung von S-GE angegangene Studie soll darüber hinaus Strategien und Massnahmen erarbeiten, mit denen im Ausland aktive Unternehmen Korruptionshemmnisse überwinden können. Im Rahmen dieser Studie haben die beiden Partner das Marktforschungsinstitut LINK mit der Durchführung einer telefonischen Umfrage beauftragt. Geschäftsleitung oder Verantwortliche für das Auslandsgeschäft von Unternehmen werden um Teilnahme geben. hs

Stimme der Wirtschaft 27.09.2022

ZHK sucht neue Mitarbeitende

Die Zürcher Handelskammer sucht Verstärkung. Bereits ab Mitte November wird eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter für den Bereich Kommunikation, Events und zentrale Dienste gesucht. Auf Anfang Januar 2023 soll die Stelle eines Fachmitarbeitenden Export neu besetzt werden. Mehr
 

Unser Partner

Aktuelles im Firmenwiki