Klingelnberg hat Chancen auf deutschen Innovationspreis

18. November 2020 11:47

Zürich - Eine Komplettvermessungslösung von Klingelnberg ist für den German Innovation Award 2021 nominiert worden. Der Zürcher Maschinenbauer tritt in der Kategorie Machine and Engineering in der Wettbewerbsklasse Business to Business an.

Mit seiner Lösung Done-in-One – Komplettvermessung in einem Arbeitsgang können mehrere Messprozesse produktionsnah zusammen durchgeführt werden, erläutert Klingelnberg in einer Mitteilung. Der Zürcher Maschinenbauer tritt mit seinem Produkt bei den German Innovation Awards 2021 an. Konkret wurde die Done-in-One – Komplettvermessung in einem Arbeitsgang für die Kategorie Machine and Engineering in der Wettbewerbsklasse Business to Business nominiert.

„Wir sind sehr geehrt, dass wir für unsere prämierte Lösung, für die wir bereits den Best of Industry Award des MM Maschinenmarkt im Juni 2020 erhielten, jetzt auch die Nominierung für den German Innovation Award 2021 sichern konnten“, wird Martin Boelter, CTO der Klingelnberg Gruppe, in der Mitteilung zitiert. Er sieht die Nominierung als Zeichen für die Innovationskraft von Klingelnberg. „Gleichzeitig zeigt sie unsere Anerkennung im Markt.“

Der German Innovation Award wird jährlich vom deutschen Rat für Formgebung vergeben. Mit der Auszeichnung sollen am Nutzer ausgerichtete Produktentwicklungen gewürdigt werden, die Vorteile gegenüber bisherigen Lösungen aufweisen, erläutert der Ausrichter auf dem Portal des Wettbewerbs. Die von einer unabhängigen Jury ermittelten Preisträger werden im Februar nächsten Jahres bekanntgegeben. hs

Aktuelles im Firmenwiki