Klimaneutrale Städte dienen auch der Wirtschaft

02. Oktober 2019 10:02

New York - Die Einführung von Massnahmen zur CO2-Reduzierung in Städten könnte urbane Emissionen um rund 90 Prozent abbauen, bis 2030 jährlich rund 87 Millionen Arbeitsplätze fördern und bis 2050 zusätzliche finanzielle Mittel über 24 Billionen Dollar ermöglichen. Dies geht aus einem Bericht der Coalition for Urban Transitions hervor.

Nationale Regierungen können durch Massnahmen zur CO2-Reduzierung wirtschaftlichen Erfolg fördern, Städte lebenswerter machen und die CO2-Emissionen drastisch abbauen, wie es in einem Bericht der Coalition for Urban Transitions heisst. „Städte sind ein Motor für Wachstum, Innovation und Wohlstand“, sagt António Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, in einer Erklärung. „Dieser Bericht zeigt uns, wie richtige Investitionen zu nachhaltigen und lebenswerten Städten und Gemeinden führen können, die uns helfen, die Nachhaltigkeitsziele und die Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen.“

Laut des Berichts „Climate Emergency, Urban Opportunities“ ist es für Städte möglich, 90 Prozent ihrer Emissionen abzubauen, indem Technologien und Vorgehensweisen genutzt werden, die bereits heute zur Verfügung stehen. Dazu zählen zum Beispiel effiziente Beleuchtungen, elektrische Fahrzeuge, eine verbesserte Logistik und Abfallentsorgungssysteme.

Solche Massnahmen würden Investitionen von 1,8 Billionen Dollar pro Jahr notwendig machen, also circa 2 Prozent des weltweiten Bruttoinlandprodukts. Bis 2030 sollen diese Investitionen zu Erträgen von jährlich 2,8 Billionen Dollar führen, bis 2050 sogar 7 Millionen Dollar – lediglich durch Kosteneinsparungen. So käme bis 2050 eine Gesamtsumme von 24 Billionen Dollar zusammen. Zudem würden sich viele dieser Massnahmen innerhalb von weniger als fünf Jahren selbst finanzieren.

Laut des Berichts würden die Massnahmen zur CO2-Reduzierung in Städten darüber hinaus bis 2030 jährlich 87 Millionen Arbeitsplätze fördern. Gleichzeitig würde die Luftverschmutzung reduziert, der Verkehr entlastet und die Produktivität von Arbeitskräften erhöht. „Nationale Regierungen mit der Vision, heute in nachhaltige, intelligente Städte zu investieren, werden für ihre Investitionen umfassende Erträge erhalten“, so der bekannte Wirtschaftswissenschaftler Lord Nicholas Stern. es

Aktuelles im Firmenwiki