Kistler veranstaltet virtuelle Messe

10. September 2020 12:26

Winterthur ZH - Kistler will an seiner virtuellen Messe vEXPO am 7. und 8. Oktober den Informationsaustausch zu Trends und Technologien in der Fahrzeugentwicklung fördern. Der Spezialist für Messtechnik plant geführte Messerundgänge, eine interaktive Konferenz mit Fachleuten sowie Beratungstermine am 3D-Messestand.

Die virtuelle Messe vEXPO von Kistler präsentiert am 7. und 8. Oktober Automotive-Anwendungen von Kistler. Laut einer Medienmitteilung findet zudem eine virtuelle Konferenz mit Experten aus Wissenschaft und Praxis statt. Besucher können mehrmals täglich an geführten Messerundgängen teilnehmen und sich aktiv an den Vorträgen beteiligen. Am 3D-Messestand präsentiert der Messtechnikspezialist mit Sitz in Winterthur „wichtige Technologien“, die die Entwicklung umweltfreundlicher Verbrennungsmotoren fördern, den Bau leichterer Fahrzeuge ermöglichen und einen „wesentlichen Beitrag“ zur Verbesserung der Fahrzeugsicherheit und des Fahrkomforts leisten. 

Themen sind unter anderem E-Mobilität, Künstliche Intelligenz, Motorenforschung und -entwicklung sowie Management und Analyse von Testdaten. Einer der Schwerpunkte der Messepräsentation liegt auf Betriebsfestigkeit und Fahrzeugsicherheit. Daneben bietet Kistler auf der vEXPO individuelle Beratungen zu verschiedenen Zylinderdrucksensoren und optischen Verbrennungsanalysen an.

Die Teilnahme an der vEXPO steht allen Interessierten offen und ist kostenlos. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung stellt Kistler im Internet bereit. mm

Aktuelles im Firmenwiki