Kidis will mit fairer Kleidung von Kindern wachsen

17. November 2022 10:30

Schlierbach LU - Das Luzerner Start-up Kidis hat in der Fernsehsendung Höhle der Löwen Schweiz eine Investition von 150'000 Franken erhalten. Das Fair Fashion-Start-up verkauft online kuratierte Secondhand-Kleidung für Kinder, aber auch nachhaltige Kleinmöbel und Deko fürs Kinderzimmer.

Kidis hat bei der am 15. November ausgestrahlten Fernsehsendung Höhle der Löwen Schweiz 150'000 Franken erhalten. Damit will das in Schlierbach ansässige Fair-Fashion-Start-up Marketingmassnahmen finanzieren und das Geschäftsmodell für seinen Online-Shop weiter ausbauen, heisst es in einem Blog-Beitrag des Unternehmens.

Die „Luzerner Zeitung“ und der „Bote“ berichten gleichlautend über die Pläne und den erfolgreichen Auftritt im Fernsehen. „Wir haben auf einen Deal gehofft, um unsere Vision weiterzuverfolgen“, wird Kidis-Mitgründerin und CEO Adriana Blasi dort zitiert. „Dass uns gleich zwei Deals angeboten wurden, hat uns natürlich riesig gefreut und gab uns eine gewisse Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

In seinen ersten drei Jahren erzielte Kidis den Angaben zufolge einen Umsatz von 500'000 Franken. Im kommenden Jahr will das Start-up um 50 Prozent wachsen.

Seit drei Jahren kauft Kidis hochwertige und gut erhaltene Kinderkleidung, nachhaltige Kleinmöbel und Deko fürs Kinderzimmer von Privatpersonen an, bezahlt sofort und bietet die Ware online an. Nun wird Kidis auch zum Resale-as-a-Service-Dienstleister und verkauft zusätzlich nachhaltige Kleidung und Waren sogenannter Circular Heroes. Weitere sollen folgen. Unter anderem seien Gespräche mit einem „namhaften Partner in der Schweiz“ für Kinderschuhe im Gang, wird Adriana Blasi vom Digital Business Blog „carpathia“ zitiert. Kidis nennt dieses Konzept Make Fashion Circular. mm

Aktuelles im Firmenwiki