Investor Summit vernetzt Start-up-Szene

13. September 2019 11:28

Schaan - Zum achten Mal will der Investor Summit Liechtenstein am 31. Oktober in Schaan Jungunternehmen mit Investoren vernetzen. Start-ups bekommen Gelegenheit, ihre Geschäftsideen Privatinvestoren und institutionellen Anlegern zu präsentieren. Zudem sind Referate unter anderem von Gründern und Investoren geplant.

Am 31. Oktober wird sich die Jungunternehmerszene des Landes am achten Investor Summit Liechtenstein versammeln, informiert die Landesverwaltung Liechtenstein in einer Mitteilung. Die Tagung im Saal am Lindenplatz in Schaan gibt ausgewählten „Start-ups und KMU auf Kapitalsuche“ Gelegenheit, „ihr Geschäftsmodell vor Investoren und Entscheidungsträgern“ zu präsentieren, heisst es dort weiter. Zudem sieht das Programm Referate, Diskussionen, Seminare und „attraktive Networking-Möglichkeiten“ vor.

In den vergangenen Monaten hatten sich laut Mitteilung mehr als 50 Jungunternehmen für eine Präsentation am Summit beworben. Acht von ihnen wurden von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Qualifizieren konnten sich Cryptoz Liechtenstein, eMonitor, Exploris Health, Fision Technologies, One PM, ScorePad, Solovivo und Swissprime Technologies.

Als Referenten konnten die Veranstalter unter anderem den Gründer von Moneypark und Business Angel Stefan Heitmann sowie Nicolas Bürer, den SECA Business Angel of the year 2018, gewinnen. Auch Wirtschaftsminister Daniel Risch und der stellvertretende Geschäftsführer der Swiss Entrepreneurs Foundation Simon Enderli werden einen Redebeitrag leisten. Moderiert wird die Tagung von der Unternehmerin und Moderatorin Sunnie Groneveld.

„Der Wirtschaftsstandort Liechtenstein bietet sehr gute Rahmenbedingungen für Unternehmen - auch und gerade für wachstumsstarke KMU oder innovative Start-up“, wird Risch in der Mitteilung zitiert. „Die unterschiedlichen Akteure miteinander zu vernetzen, damit sie voneinander profitieren, ist ein wichtiges Anliegen für unseren Wirtschaftsstandort.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki