Interroll belegt Energiesparpotenzial bei Materialfluss und Logistik

12. Oktober 2022 10:19

Sant’Antonio TI - Eine Analyse der Interroll Gruppe konstatiert bei europäischen Unternehmen Nachholbedarf bei energieeffizienten Materialflusslösungen. Etwa Antriebskonzepte von Interroll bieten Energieeinsparungen von bis zu 50 Prozent.

Im Auftrag der Schweizer Interroll Gruppe als weltweitem Anbieter von Materialflusslösungen wurden mehr als 250 europäische, hauptsächlich mittelständische Betriebe zum Thema Energieeffizienz in der Logistik befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass Investitionen zur Erhöhung der Energieeffizienz bislang hauptsächlich in die Produktion, IT-Systeme oder Wärme- und Klimatechnik geflossen sind. Bilden Logistik und Materialfluss in der Rückschau noch die Schlusslichter, sind hier jedoch in den nächsten fünf Jahren bei 50 Prozent der Befragten Investitionen geplant. Ein Aspekt, der die Wirtschaft umtreibe, sei: Gerade durch die Automatisierung steige der Energiebedarf. 

In Bezug auf neue Ausrüstung im Bereich Materialfluss sei 70 Prozent der Unternehmen die Integrierbarkeit in bereits vorhandene Anlagen wichtig, betont Jens Karolyi, Senior Vice President Corporate Marketing & People Development bei Interroll. Karolyi weiter: „Und genau das bietet die modulare Technologieplattform von Interroll. Auf dieser Basis können Systemintegratoren und Anlagenbauer kundenindividuelle Materialflusslösungen realisieren.“ Das gelte für Retrofit-Projekte ebenso wie für Neuanlagen. 

Im Bereich der Energieeffizienz entwickelt Interroll laut Karolyi bereits seit mehreren Jahrzehnten innovative Lösungen. So könnten etwa in Fliesslagern elektrische Bremsen durch magnetische Wirbelstrombremsen ersetzt werden, die den Stromverbrauch bei dieser Anwendung auf Null senkten. Ein weiteres Beispiel sind Niederspannungsantriebe in der staudrucklosen Behälterfördertechnik. Unter anderem durch diese Interroll-Lösung konnte in einem automatisierten Distributionszentrum der Triumph Group in Frankreich eine Energieeinsparung von knapp 49 Prozent erzielt werden. yvh 

Aktuelles im Firmenwiki