INFICON bleibt auf Wachstumskurs

29. Juli 2022 11:47

Bad Ragaz SG/Balzers - INFICON hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2022 um 11,7 Prozent auf 278 Millionen Dollar gesteigert. Die Gewinnmargen der weltweit tätigen Messtechnikfirma mit einem Standort in Balzers lagen auf Vorjahresniveau. Für das Gesamtjahr rechnet INFICON mit weiterem Wachstum.

Einer Mitteilung von INFICON zufolge hat das international tätige Messtechnikunternehmen aus der St.GallenBodenseeArea im ersten Halbjahr 2022 Umsätze in Gesamthöhe von 278,1 Millionen Dollar erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Wachstum um 14,8 Prozent. Als Wachstumstreiber nennt INFICON in der Mitteilung ein besonders starkes Halbleiter- und General-Vacuum-Geschäft in Asien. 

Aufgrund von Engpässen in der Beschaffung habe die Produktion allerdings unter Potenzial gelegen, schreibt INFICON. In Folge sank die Bruttomarge im Jahresvergleich um 2,9 Prozentpunkte auf 46,2 Prozent ab. Die Margen auf Betriebsgewinn und Reingewinn konnten mit 18,9 beziehungsweise 14,8 Prozent hingegen auf Vorjahresniveau gehalten werden. 

Für das Gesamtjahr geht INFICON von weiterem Wachstum aus: „Der rekordhohe Auftragsbestand, die positiven Effekte der neu geschaffenen Kapazitäten und Investitionen in flexiblere Produktionsprozesse, sowie staatliche Aufträge im Sicherheitsmarkt sollten im zweiten Halbjahr zu weiter steigenden Umsätzen führen“, heisst es in der Mitteilung. Konkret wird ein Jahresumsatz zwischen 560 Millionen und 600 Millionen Dollar erwartet. Bei der Marge auf den Betriebsgewinn rechnet INFICON mit rund 19 Prozent. hs

Aktuelles im Firmenwiki