InCave liefert nun Raclette-Sets

01. April 2020 15:12

Steinhausen ZG - Das Zuger Start-up InCave hat seinen für März geplanten Weltrekord im Höhlenraclette auf Oktober 2021 verschieben müssen. Um die schwierige Zeit zu überbrücken, liefert es nun Raclette-Sets an Private. Ein Teil der Einnahmen kommt dem Verein Winterhilfe zugute.

Es hätte ein Weltrekord werden sollen: Alles war auf Kurs, damit am 21. März im Gonzen ein Höhlenraclette mit hunderten Teilnehmerinnen und Teilnehmern stattfinden könnte. Doch dann musste die Veranstaltung Anfang März kurzfristig verschoben werden. Der Weltrekord in der Kategorie Höhlenraclette soll nun am 30. Oktober 2021 stattfinden.

Für ein Kleinunternehmen wie die organisierende InCave GmbH in Steinhausen ist das eine lange Zeit, zumal ihr normales Geschäft – Teamentwicklung, Seminare, Trainings rund um das Thema Höhle und Höhlenforschung – nun ebenfalls weggebrochen ist. Das Team um Gründer und CEO Gerhard Amacher verkauft daher nun Raclette-Sets, eine passende Vorbereitung auf den geplanten Weltrekord.

Die Kunden können auf der Seite von InCave ihr Wunsch-Set auswählen und bestellen. InCave liefert ab dem 16. April in allen geraden Kalenderwochen donnerstags die Raclette-Sets aus. Ein Teil des Erlöses soll jeweils dem Verein Winterhilfe zugute kommen. Der Verein hilft mit seinem Fonds für Familien in Not denjenigen, welche die Krise am härtesten trifft. stk

Aktuelles im Firmenwiki