Ina Invest steht vor Kapitalerhöhung

28. Mai 2020 14:20

Dietlikon ZH - Die Implenia-Ausgründung Ina Invest will ihr Immobilienportfolio über eine Kapitalerhöhung erweitern. Dafür plant das Unternehmen Bezugsrechtsemissionen über rund 100 Millionen Franken. Nicht bezogene Aktien sollen bei Investoren platziert werden.

Mit der Kapitalerhöhung strebe Ina Invest einen Bruttoerlös von rund 100 Millionen Franken an, informiert Implenia in einer Mitteilung. Sie will das Aktienkapital ihrer Ausgründung um bis zu 5'172'160 neue Namenaktien mit einem Nominalwert von jeweils 3 Rappen erhöhen. Die Immobiliengesellschaft aus dem Wirtschaftsraum Zürich will nach der Kapitalerhöhung mindestens 40 Prozent der Anteile an Ina Invest halten.

Den bereits bestehenden Aktionären von Implenia würden die neuen Aktien im Verhältnis von 7 neuen Aktien pro 25 Bezugsrechten angedient, erläutert Implenia in der Mitteilung weiter. Die Bezugsfrist ist auf den Zeitraum vom 3. Juni bis zum 10. Juni terminiert. Nicht bezogene Aktien sollen bei Investoren platziert werden. Der Angebotspreis der neuen Aktien ist auf maximal 22,45 Franken pro Aktie beschränkt und soll am 12. Juni vor Börsenbeginn bekannt gegeben werden.

Bereits früher hatte Implenia das Interesse von Swiss Life kommuniziert, sich mit bis zu 15 Prozent an Ina Invest zu beteiligen. Die Versicherungsgesellschaft habe sich verpflichtet, „unmittelbar nach dem Beginn der Bezugsrechtsemission eine verbindliche Order von rund 30 Millionen Franken in das Bookbuilding zum Angebotspreis aufzugeben“, informiert die Immobiliengesellschaft in der Mitteilung. hs

Aktuelles im Firmenwiki