Implenia gewinnt drei nachhaltige Hochbauprojekte

21. Februar 2020 11:55

Dietlikon ZH - Implenia hat den Auftrag für drei neue, nachhaltige Hochbauprojekte in Deutschland und der Schweiz erhalten. Das Auftragsvolumen beläuft sich insgesamt auf rund 100 Millionen Franken.

In Deutschland und der Schweiz hat Implenia drei Ausschreibungen gewonnen. Laut einer Medienmitteilung wird das führende Schweizer Bau- und Baudienstleistungsunternehmen in München, Berlin und in der Genfer Gemeinde Bernex-Sézenove nachhaltige Hochbauprojekte realisieren. Das Auftragsvolumen liegt bei insgesamt rund 100 Millionen Franken. 

Am Heimeranplatz im Münchner Westend entsteht nach den Plänen des renommierten Münchner Architekturbüros OSA Ochs Schmidhuber ein 14-geschossiges Bürohochhaus aus gegeneinander verschobenen Würfeln. Flankiert wird es von einer fünfgeschossigen Blockrandbebauung. Neben der Preisgestaltung habe Implenia die Bauherren durch seinen partnerschaftlichen Ansatz und das Aufzeigen von Optimierungsmöglichkeiten überzeugt.

In der Berliner Gropiusstadt errichtet Implenia für die Degewo Süd Wohnungsgesellschaft zwei zusammenhängende Wohngebäude im KfW 55-Effizienzhaus-Standard mit 21 und 18 Etagen. Zum Auftragsumfang gehören hier auch die Planungsleistungen. Implenia habe den Zuschlag vor allem aufgrund seiner eng verzahnten Planungs- und Ausführungskompetenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette erhalten.

In Bernex-Sézenove saniert und erweitert Implenia 76 Wohnungen der Migros-Pensionskasse mit sehr hohen Nachhaltigkeitsstandards. Voraussichtlich beginnen die Arbeiten im Mai und enden im Dezember 2022. mm

Aktuelles im Firmenwiki