Implenia bekommt neue Aufträge in der Schweiz und Deutschland

06. Februar 2024 12:02

Opfikon ZH - Implenia hat Aufträge im Gesamtwert von 110 Millionen Franken eingeworben. Als Teil einer Arbeitsgemeinschaft wird die Immobilien- und Baugesellschaft Strassenbauprojekte in der Schweiz realisieren. In Deutschland setzt Implenia Hochbauprojekte in München, Ingelheim und Neuenstadt um.

Implenia hat neue Aufträge im Tief- und Hochbau in der Schweiz und in Deutschland akquiriert, informiert die im Stadtquartier Glattpark in Opfikon ansässige Bau- und Immobiliengesellschaft in einer Mitteilung. Das Auftragsvolumen wird dort auf rund 110 Millionen Franken beziffert. „Die Aufträge entsprechen dem strategischen Fokus der Gruppe auf grosse, komplexe Projekte“, schreibt Implenia.

In der Schweiz wird Implenia als Teil von Arbeitsgemeinschaften (ARGE) in zwei Tiefbauprojekten des Bundesamts für Strassen (ASTRA) agieren. Die ARGE Niesen ist vom ASTRA mit der Gesamterneuerung des Autobahnabschnitts N06 zwischen Thun Süd und Spiez beauftragt worden. Implenia ist an der ARGE Niesen mit 25 Prozent beteiligt. Die ARGE Rose unter Federführung von Implenia hat vom ASTRA den Auftrag für die Gesamtinstandsetzung des Abschnitts der Stadtautobahn zwischen St.Gallen West und Ost bekommen. Der Anteil von Implenia an den beiden Tiefbauprojekten des ASTRA im Gesamtwert von 200 Millionen Franken beträgt insgesamt 53 Millionen Franken.

In Deutschland wird Implenia für Auftraggeber, mit denen bereits langjährige Kundenbeziehungen bestehen, drei Hochbauprojekte realisieren. Im ersten Projekt geht es um die Sanierung zweier denkmalgeschützter Liegenschaften in München. In Ingelheim wird Implenia zwei erweiterte Rohbauten für neue Produktionsstätten von Boehringer Ingelheim Pharma erreichten. Beim dritten Projekt handelt es sich um den schlüsselfertigen Neubau einer Grossküche für die Evangelische Heimstiftung in Neuenstadt am Kocher. ce/hs

swiss export news 28.02.2024

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki