Hydrogel hält Operationsnähte in Magen und Darm dicht

10. August 2022 12:49

Zürich - Alexandre Anthis von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich entwickelt ein Hydrogel-Pflaster für den Magen-Darm-Trakt. Es schliesst Operationsnähte dicht ab. Zudem enthält es chemische Sensorelemente, die eine undichte Stelle frühzeitig anzeigen würden. Das verhindert ernste Komplikationen und Kosten.

Alexandre Anthis hat das Hydrogel-Pflaster AnastoSEAL für Operationsnähte im Magen-Darm-Trakt erfunden. Damit kommt er einem bisher ungelösten Problem bei: Chirurginnen und Chirurgen können nie ganz sicher sein, ob Operationsnähte bei Routineeingriffen an Magen oder Darm wirklich dicht sind. Ist dem nicht so, zeigt hohes Fieber oftmals erst nach Tagen eine Blutvergiftung an. Anthis Hydrogel-Pflaster hingegen dichtet Operationsnähte vollständig ab. Zwar seien auch proteinbasierte selbstklebende Pflaster bereits im Einsatz, heisst es in einer Mitteilung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Doch anders als das Hydrogel-Pflaster halten sie austretenden Verdauungssäften nicht lange stand.

Anthis bettet in das Hydrogel zusätzlich chemische Sensorelemente ein. Sie reagieren entweder auf Veränderungen des pH-Wertes durch austretende Magensäure oder auf bestimmte Enzyme des Darms. Diese zeigen innerhalb einer Zeitspanne von 15 Minuten bis drei Stunden an, ob die Nahtstelle undicht ist.

„Ich hätte nie gedacht, dass das nach wie vor ein Thema ist, auch in reichen Industrieländern“, wird Anthis zitiert. Das Marktvolumen ist gross: Allein in der Schweiz werden den Angaben zufolge pro Jahr 120'000 Personen am Magen-Darm-Trakt operiert, weltweit sind es 14 Millionen. Mit dem neuen Darmpflaster sollen „auch massiv Kosten im ganzen Gesundheitswesen eingespart werden“.

Die in seiner Doktorarbeit entwickelte Hydrogel-Lösung verschaffte ihm die Aufnahme in die Forbes 30 under 30 List Europe 2022. Nun führt er das Projekt als ETH Pioneer Fellow zur Marktreife. Seine zukünftige Firma namens Veltist, eine Ausgründung von ETH und Eidgenössischer Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa), will Anthis eventuell schon Ende 2022 gründen. mm

Limmatstadt 27.09.2022

Grenzenlos am Wirtschaftspodium Limmattal vom 20. Oktober 2022

Ist eine grenzenlose Welt Wunschdenken oder konkrete Möglichkeit? Am Wirtschaftspodium Limmattal 2022 diskutieren und argumentieren wir über diese und andere Fragestellungen in den Bereichen Wirtschaft, Unternehmertum, Politik, Innovation und Abenteuerlust. Grenzenlos ist wie immer auch das Wirtschaftspodium Limmattal – als grosse Bühne der lokalen Wirtschaft mit nationaler Ausstrahlung. Jetzt Programm entdecken

Jahrespartner
Unser Träger

Aktuelles im Firmenwiki