Huber+Suhner stärkt sich mit Übernahme

04. Mai 2021 10:59

Herisau - Das Technologieunternehmen Huber+Suhner hat das britische Start-up Roadmap Systems übernommen. Damit stärkt sich Huber+Suhner durch die Integration einer Technologie für die Automatisierung optischer Netzwerke.

Huber+Suhner hat das in Cambridge ansässige Jungunternehmen Roadmap Systems übernommen, wie aus einer Medienmitteilung des Spezialisten für Verbindungslösungen aus der St.GallenBodenseeArea hervorgeht. Roadmap Systems ist im Bereich der sogenannten Wellenlängenselektiven Switches (WSS) tätig. Diese tragen in optischen Transportnetzwerken zu einem reibungslosen optischen Datenverkehr bei. Roadmap Systems hat nun eine neue Generation von WSS entwickelt.

„Wir gehen davon aus, dass diese einzigartige und geschützte Technologieplattform einen Paradigmenwechsel in Bezug auf Kosten, Skalierbarkeit und Energieeffizienz der WSS-Technologie ermöglichen wird“, wird Urs Ryffel in der Mitteilung zitiert, CEO von Huber+Suhner. „Diese Technologieentwicklung wird die Entwicklung flexibler, zukunftsfähiger optischer Netzwerke in den Telekommunikations- und Datenkommunikationsmärkten beschleunigen.“

Huber+Suhner übernimmt neben der Technologie auch alle Mitarbeitenden, Patente und weitere Vermögensgegenstände von Roadmap Systems. Patente und Kenntnisse des Jungunternehmens sollen genutzt werden, um das Portfolio von Huber+Suhner im Bereich der Automatisierungslösungen für optische Netzwerke im Laufe der kommenden Jahre kontinuierlich auszubauen. jh

Aktuelles im Firmenwiki