HSG legt Grundstein für Lernzentrum

29. Mai 2020 13:12

St.Gallen - Die Universität St.Gallen (HSG) möchte mit ihrem neuen Lernzentrum zukunftsweisende didaktische Formen ermöglichen. Nun wurde der Grundstein für das HSG Learning Center gelegt.

Am 28. Mai ist der Grundstein für das HSG Learning Center gelegt worden. Wie aus einer Mitteilung der HSG Stiftung hervorgeht, ist dabei auch eine Zeitkapsel im Grundstein einbetoniert worden. „Diese enthält Angaben zum Bauprojekt, Zeitzeugnisse und zahlreiche Wünsche der Studierenden, Dozierenden, Donatorinnen und Donatoren sowie weiteren wichtigen Partnern“, so die HSG Stiftung.

Aufgrund der aktuellen Situation ist die Zeremonie online übertragen worden. Dabei sind mehrere Teilnehmende per Videobotschaft zugeschaltet worden. Die HSG selbst hatte schon im Vorfeld Rektor Bernhard Ehrenzeller, Urs Landolf (Präsident HSG Alumni/Delegierter des Stiftungsrates HSG Stiftung) Florian Wussmann (Präsident der Studentenschaft), Sou Fujimoto (Architekt), Paul Achleitner (Präsident HSG Stiftung), Regierungsrat Stefan Kölliker sowie Vertreter aus der Professorenschaft und den Initialförderern angekündigt.

Das Lernzentrum soll bis 2022 fertiggestellt werden. Es wird bis dahin ein Gebäude entstehen, in welchem die Räume verändert werden können, um den didaktischen Bedürfnissen angepasst zu werden. So wird das HSG Learning Center in der Vorlesungszeit in erster Linie für moderne Unterrichtsformen genutzt, während in den Lern- und Prüfungsphasen mehr Raum für das Lernen geschaffen werden soll. Insgesamt werden 500 bis 700 Lern- und Arbeitsplätze entstehen. jh

Aktuelles im Firmenwiki